Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Zimtsterne


Jeder kennt sie - jeder liebt sie... ZIMTSTERNE. Jahre lang war es immer ein Fluch sie zu backen. Ich hatte einfach noch nicht das richtig Rezept dazu gefunden. Dieses Rezept backe ich nun das zweite Weihnachten in Folge und bin immer noch begeistert, wie schnell, einfach und lecker das geht.


Zutaten:

* 250 g Puderzucker (gesiebt!!!)
* 3 Eiweiß
* Salz
* 2 TL Zimt
* 350 g gemahlene Mandeln

(Wenn Du nicht weißt, was Du mit den übrigen Eigelb machen sollst, backe das Rezept einfach doppelt und mache Traumstücke)

Zubereitung:

Das Eiweiß und das Salz in der Küchenmaschine dickcremig aufschlagen. Den Puderzucker nach und nach dazu rieseln lassen. Davon 6-8 EL abnehmen und auf die Seite stellen. Das Zimt und die gemahlenen Mandeln vermischen und mit dem Teigschaber unterheben, bis alles gebunden ist.

Der Teig verarbeitet sich leichter, wenn er ca. 30 Minuten im Kühlschrank war.

Die Arbeitsplatte mit etwas Puderzucker bestreuen und den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und kleine Sterne ausstechen. Ich tauche den Ausstecher zwischendurch in warmes Wasser, damit die Zimtsterne nicht daran kleben bleiben.

Den Backofen auf 125 Grad Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Zimtsterne darauf verteilen. Für die Zimtsternglasur die Eiweißmaße, die wir auf die Seite gestellt haben in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Zimtsterne dekorieren. So ist es viel einfacher, wie mit einem Messer oder Löffel.

Die Zimtsterne etwa 10 - 15 Minuten backen (jedes Blech einzeln). Je nach Größe der Sterne dauert es unterschiedlich. Das erste Blech einfach kurz beobachten.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3