Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Montag, 1. Februar 2016

{Dessert} Weißes Kaffeeeis mit Schokostückchen...

... mit frisch geröstetem Kaffee aus der neuen Heimat!
Als ich mein neues Buch **Schwarzwälder süße Minis durchgeblättert habe und das Rezept MIT KAFFEE entdeckt habe, ist die Entscheidung was es zum Nachtisch gibt schnell gefallen. Nachdem bei mir der frisch geröstete **Kaffee aus Kolumbien vom **Kaffeesack bei mir eingetroffen ist, musste ich es sofort ausprobieren.

Das Eis hat so intensiv nach Kaffee geschmeckt... das war ein Träumchen sag ich euch! 

Wer ein Kaffeegeniesser ist wie Lieblingsmensch und ich, wird dieses Dessert lieben...

Zutaten:

Für das Kaffeeeis:

* 50 g ganze Kaffeebohnen
* 200 ml Sahne
* 200 ml Milch
* 4 Eigelb
* 80 g Zucker
* 1 Prise Salz

* 100 g dunkle Schokolade

Für die Schokosahne:

* 200 ml Sahne
* 2 EL Zucker
* 100 g dunkle Schokolade

* Mokka-Bohnen (z. B. von **Dr. Oetker)

Zubereitung:

Für das weiße Kaffeeeis die Kaffeebohnen in einem kleinen Topf kurz erwärmen. Anschließend die Sahne und die Milch aufgießen. Die Mischung kurz zusammen aufwärmen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Bei den kühlen Temperaturen habe ich ihn auf den Balkon gestellt. Ansonsten etwa 1-2 Stunden mit den Bohnen in den Kühlschrank stellen.

Die Sahnemischung abgießen und erneut kurz aufkochen. 

Die Eier, den Zucker und die Prise Salz zusammen mit einem EL der Sahnemischung in eine Metallschüssel geben und über dem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die restliche Sahnemischung dazugeben und unterrühren. Solange über dem Wasserbad rühren, bis es cremig wird. 

Die Masse in der Schüssel über kaltem Wasser (Eiswasser) abkühlen lassen. Dafür habe ich eine Schüssel genommen, die größer als meine Metallschüssel war. 

Die Masse kann man nun in einer Eismaschine oder im Gefrierfach fest werden lassen. Ich habe mich für die Variante mit dem Gefrierfach entschieden und habe die Masse in regelmässigen Abständen (alle halbe Stunde) durchgerührt. Kurz bevor das Eis fest wird, die dunkle Schokolade in kleine Stücke hacken und unterheben. Anschließend komplett fest werden lassen. 

Das Eis etwa 15 Minuten vor dem servieren aus dem Gefrierfach holen. Mit einem in heisses Wasser getunkten Eisportionierer. 

Für die Schokosahne die Sahne und den Zucker in der Küchenmaschine steif schlagen. 

Die dunkle Schokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Schokolade wieder abkühlen lassen, so dass sie gerade noch flüssig ist. 

Die steife Sahne vorsichtig und die Schokolade heben bis sich alles verrührt hat. Die Sahne in einen Spritzbeutel füllen und das Eis damit garnieren. 
Mein persönliches Fazit:

Ein Träumchen... Dass das Eis so extrem nach Kaffee schmeckt, hätte ich nicht gedacht. Das ist der Wahnsinn. Das tolle an dem Rezept ist, dass ich das Rezept mit den Produkten aus dem Schwarzwald verbinden konnte. **Schwarzwälder süße Minis mit frisch geröstetem Kaffee aus dem **Kaffeesack.

--------------------------------------------------------------------------------------  
** Empfohlene Produkte/Werbung

Kommentare:

  1. Wohnst Du denn jetzt in Baden Baden?
    Ich trinke zwar wirklich gerne Kaffee, aber Desserts mit Kaffeegeschmack mag ich leider so gar nicht. Trotzdem sieht das Eis echt knallermäßig aus!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch nicht ganz :-) Vorläufig alle 2 Wochen :-) Mein Lieblingsmensch wohnt dort...
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Mhhhh, das sieht ganz verführerisch aus!
    Ich bin Kaffeegenießer durch und durch und könnt mir das sehr gut als Nachtisch eines Menüs vorstellen.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Kaffeeeis ist etwas ganz tolles. Jeder Kaffeeliebhaber wird das wohl auch so empfinden :)
    Tolles Rezept und viele Grüße,

    -Swetlana

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, ich bin zwar hier der einzige Kaffeetrinker, aber dein Eis klingt so toll, dass ich auch für mich allein eine Portion machen würde. Hihi.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3