Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Samstag, 16. Januar 2016

{Dessert} Schneeballschlacht 2016 ...

... süße Schneebälle zum vernaschen!
Die liebe Elena von Das süsse Leben ruft passend zum ersten Schneefall diesen Jahres zur Schneeballschlacht 2016 auf. 

Schon 2013 durfte ich die leckeren Schneebälle auf der Fahrt zur Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit the whitest cake alive geniessen. Ein Traum sage ich euch... umso schlimmer, dass ich sie erst jetzt selber gebacken habe!

Wir haben zusammen eine Schneeballkette organisiert und ich werde meinen Schneeball an Anita von "olles Himmelsglitzerdings" werfen.

Zur Schneeballschlacht bringe ich 38 Schneebälle auf den Tisch!

Zutaten:

Für den Biskuit:

* 7 Eier
* 200 g Zucker
* 1 Packung Vanillezucker (oder 3 TL)
* 200 g Mehl
* 1/2 Packung Backpulver

Für die Creme:

* 400 g Schlagsahne
* 2 Packungen Sahnesteif
* 250 g Speisequark
* 200 g Creme Fraiche
* 50 g Zucker
* 1 Packung Vanillezucker

* 150 g Kokosraspeln

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Wir beginnen mit dem Biskuit. Dafür zuerst die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Mehl und dem Backpulver verrühren. Sollte die Masse zu fest sein, ein großen Löffel Eischnee dazugeben. 

{Mein Tipp: Zuerst das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren und dann das Mehl und das Backpulver dazugeben und verrühren}

Das Eiweiss in der Küchenmaschine steif schlagen und mit einem Teigschaber unter die Eigelbmasse heben.

Den Biskuit etwa 15-20 Minuten backen. 

Anschließend komplett auskühlen lassen und schön zerbröseln. 

Für die Creme die Schlagsahne mit dem Sahnesteif fest schlagen und zur Seite stellen. 

Den Creme Fraiche, den Speisequark, den Zucker und den Vanillezucker cremig rühren. Dafür habe ich meinen **Handmixer genommen. Nun die Schlagsahne mit dem Teigschaber unterheben. 

Den zerbröselten Biskuitboden und die fertige Creme miteinander vermischen. 

Die fertige Masse nun zu Kugeln formen und in den Kokosraspeln wälzen. Dafür die Kokosraspeln in einen Suppenteller geben, dann klappt es prima:-).
Mein persönliches Fazit:

Sie schmecken traumhaft und haben so gaaaar keine Kalorien:-). Die Zutaten hat Frau fast immer zu Hause, bis auf die Creme Fraiche, die habe ich kaufen müssen. Eignet sich also super für spontane Gelüste. Als ich meinem Vater einen Schneeball zum probieren gegeben habe, hörte ich nur noch "mhhhmmmm"... und bei einem Schneeball zum probieren ist es nicht geblieben. 
Danke Elena für die tolle Aktion und den "Druck" endlich die Schneebälle zu backen, die mich so an unseren Aufenthalt in Frankfurt erinnern :-).

Wer noch spontan Lust hat mitzumachen, findet *hier alle Informationen.

--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte/Werbung

1 Kommentar:

  1. Hi Karan!Dankefür deinen Tipp beim backen der leckeren Schneebälle ��! Mir ist dann beim Kugel rollen eine Idee gekommen, die Bällchen vorher in weißer Schokoglasur und dannin den Kokosflocken zu wälzen �� danke !

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3