Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 20. August 2013

Schokoladen-Kirsch-Biscuits...

... aus der Lecker Bakery Vol. 4!
 
Diese Zeitschrift ist eindeutig meine Lieblings-Back-Zeitschrift. Schon Wochen vorher werde ich ganz aufgeregt. Als ich dann noch gelesen habe, dass Rezepte von Cynthia Barcomi darin enthalten sind bin ich total durchgedreht. Ich liebe Sie einfach!

Ganz klar habe ich mich für die Schokoladen-Kirsch-Biscuits entschieden. Frucht und Schokolade sind für mich ein Traum... es war ein genial-leckeres Reiseproviant.


Dieses Rezept werde ich bei Maria (Ich bin dann mal kurz in der Küche) einreichen. Sie sammelt bei jeder Ausgabe alle nachgebackenen Rezepte. Geniale Idee, bist Du auch dabei?

Zutaten:

* 100 g Zartbitterschokolade
* 85 g getrocknete Kirschen
* 1 Bio-Orange (die Schale, Zesten)
* 150 ml kalte Buttermilch
* 1 TL Vanilleextrakt
* 200 g Mehl (gesiebt)
* 80 g Speisestärke
* 35 g Vollrohrzucker (Muscovado)
* 1 TL Backpulver
* 1/2 TL Natron
* 1/2 TL Salz
* 125 g kalte Butter (in Würfel)


Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Bei mir haben alle 8 Biscuits auf ein Blech gepasst.

Die Zartbitterschokolade und die getrockneten Kirschen grob hacken und vermischen.

Die Bio-Orange mit heißem Wasser abspülen und die Schale abreiben. Diese Orangenzesten mit der Buttermilch und dem Vanilleextrakt vermischen.

In einer Schüssel das Mehl, die Speisestärke, den Zucker, das Backpulver, das Natron und das Salz zusammenführen und vermischen.

Die kalte Butter (sie muss wirklich kalt sein. Sollte es ziemlich warm in der Küche sein, dann gib die Butter am besten vor der Verarbeitung noch in die Gefriertruhe.) zur Mehlmischung geben und mit den Fingerspitzen so verreiben, dass es eine grob krümelige Teigmasse ergibt. Dabei wirklich schnell arbeiten, die Butter sollte nicht zu warm werden.

Nun die Buttermilch-Mischung kurz dazu mischen und anschließend direkt die Schoko-Kirsch-Mischung dazugeben und nur so lange weiter mischen bis es einen Teig ergibt.

Die Teigmasse auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 1,5 cm dick ausrollen oder ausklopfen:-). Ich habe ihn mit der Handfläche zurechtgerollt. Laut Rezept sollte der Teig sollte ziemlich trocken sein. Das war bei mir nicht so. Vielleicht war meine Butter einfach schon zu weich. Es hat aber trotzdem noch super geklappt. Habe einfach etwas mehr Mehl darauf verteilt damit meine Hände nicht verkleben. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, den Teig nochmal kurz in den Kühlschrank stellen.

Als Ausstecher habe ich mich für Herzen und Enten entschieden. Die Ente habe ich bei meinem Besuch in München bei American Heritage ergattert:-). Die Biscuits ganz dicht aneinander ausstechen und auf das Blech legen. Wenn Du die Form leicht hin und her bewegst, kannst Du so die Form besser lösen.

Die Biscuits etwa 15 Minuten backen bis sie eine Farbe annehmen. Ich habe sie bei mir etwa 18 Minuten drin gelassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Danach kannst Du sie direkt verspeisen, als Proviant einpacken oder verschenken.


Mein persönliches Fazit:

Ich habe es als Reiseproviant mitgenommen und bin begeistert. Wer hat den schon Lust vor einer Reise groß die Küche zu versauen. Also ich nicht:-). Die Biscuits gingen auch super schnell, somit ist auch noch an der Zeit was gespart.

Die angegeben Menge von 8 Stück ist ganz genau aufgegangen. Das hatte ich fast noch nie, das ein Rezept genau die Menge abwirft, die dran steht. Herrlich.

Cynthia Barcomi hat mir mal wieder ein Sucht-Rezept beschaffen:-).


Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.

Kommentare:

  1. oh die sehen aber sehr lecker aus und das enten ausstechförmchen ist ja süß :-)
    die werde ich auf alle fälle auch mal ausprobieren.
    die bakery liegt schon neben mir :D
    lg
    karina

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ech lecker aus und vor allem niedlich durch die Ausstechform :)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3