Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 2. Juni 2015

{Frühstück} Superfood-Müsli...

... mit Goji Beeren und Aronia Beeren!

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, dass ist ja bekannt. Weil ich gerne Müsli zum Start und in den Tag geniesse, sprang mir das Rezept sofort ins Auge als ich in dem neuen Buch**Frühstücksglück von Zucker, Zimt und Liebe geblättert habe. 

Ich habe ein paar Superfood-Zutaten zu dem Originalrezept dazugegeben.

Zutaten:

* 200 g kernige Haferflocken
* 80-100 g Kokosflocken
* 2 gehäufte Esslöffel ungesüßter Kakaopulver
* 1 Prise Salz
* 1 Vanillemark aus einer ausgekratzen Vanilleschote
* 125 ml/g Agavendicksaft (ersatzweise Honig)
* 30 g Aronia Beeren von nu3
* 20 g Goji Beeren von nu3

Das Rezept ergibt etwa 450 g.



Zubereitung:

Den Backofen auf 140 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Haferflocken, die Kokosflocken, den Kakaopulver, das Salz und das Vanillemark vermischen.

Den Agavendicksaft (oder Honig) anschließend dazugeben und ordentlich vermischen. 

Zum Schluss die Aroniabeeren und Gojibeeren dazugeben und vermischen. Wer mag, kann die Beeren auch erst nach dem Backen dazugeben. 

Die Haferflockenmischung gleichmäßig auf das Backblech verteilen und etwa 30 bis 35 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und in ein Schraubglas füllen.






Wie kann man das Müsli aufbewahren? Ich habe dazu meine Mason Ball Gläser genommen. Etwas von dem Müsli habe ich auch in kleinen Gläser gefüllt, die werde ich an ganz besondere Menschen verschenken... Bestellen kann man Sie bei Lieblingsglas oder Casa di Falcone.




Mein persönliches Fazit:

Nie wieder kaufe ich Müsli! Das Rezept ist so schnell gemacht und schmeckt hervorragend. So kann ich individuell mein Müsli nach meinen Wünschen zusammen mischen. Lecker! Lecker! Lecker! Meine Mama hat schon genascht, bevor er überhaupt ausgekühlt war :-).


** Werbung

1 Kommentar:

  1. Das Rezept klingt toll. Muss ich unbedingt ausprobiere wenn unseres alle ist. Danke dafür.

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3