Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Donnerstag, 14. April 2016

{Kuchen} Avocadokuchen in Kastenform


Grün - Gesund - Lecker! Die Avocado hat viele gute Seiten: 

* stabilisiert das Immunsystem
* stärkt die Abwehrkräfte
* enthält gesunde Fette

Die Avocado habe ich für mich als perfektes Frühstück oder Vesper entdeckt - lecker auf einer Scheibe Brot mit Frischkäse, Salz und Pfeffer. Aktuell hat der Lieblingsmensch auch erkannt, das Avocado auf Erdnussbutter zum Frühstück sehr lecker ist.

Man merkt schon... die Avocado ist bei mir/uns ein wichtiger Bestandteil am Tag. Entweder zum Frühstück oder zum Abendbrot. Warum also nicht mal einen Kuchen backen und die Avocado zur Kaffeetafel servieren.

Zutaten:

Für den Kuchen:

* 1 1/2 reife Avocados
* 1 TL Limettensaft
* 220 g weiche Butter
* 150 g Zucker
* 1 TL Vanilleextrakt
* 1 Prise Salz
* 4 Eier
* 350 g Mehl
* 1 Packung Backpulver
* 50 g gemahlene Mandeln
* 50 ml Milch

Für die Glasur:

* 125 g Puderzucker
* 3 EL Limettensaft
* 2 EL gehackte Pistazien (z. B. von Seeberger)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine große Kastenform (z. B. die tolle **Emaille-Kastenform) einfetten und mit Mehl bestäuben.

Für den Teig die Avocados entkernen, schälen und zusammen mit dem Limettensaft mit einem Kartoffelstampfer oder einem Stabmixer pürieren. 


Die Butter, den Zucker, das Vanilleextrakt und das Salz dazugeben und in der Küchenmaschine verrühren. 


Die Eier einzeln dazugeben und jeweils etwa 30 Sekunden verrühren lassen. 


Das Mehl, das Backpulver und die gemahlenen Mandeln vermischen und abwechselnd mit der Milch dazugeben und verrühren lassen. 


Den Kuchen in die Kastenform geben, glattstreichen und etwa 60 Minuten backen. Eine Stechprobe nicht vergessen: Der Kuchen darf nicht mehr dran kleben.


Den fertigen Avocadokuchen komplett auskühlen lassen.


Für die Glasur den Puderzucker mit dem Limettensaft vermischen und über den ausgekühlten Kuchen giessen und verteilen. Die Pistazien darüber verteilen. Fertig.




Mein persönliches Fazit:

Lecker - Lecker - Lecker! Ich habe gedacht, Avocado im Kuchen ist schon ein wenig seltsam. Ich habe mich geirrt! Es ist unfassbar gut. Vor allem mit dem Hintergedanken, dass Avocado so gesund ist, macht das naschen so viel Spaß.

Danke an Bake to the roots für das geniale Rezept. Zu ihm geht es *hier entlang.




--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte / Werbung / Affilate Links

Kommentare:

  1. Ich liebe Avocado. Den werde ich sofort ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm lecker. Ich liebe Avocado in allen möglichen süßen und herzhaften Varianten. Der Kuchen sieht super aus.

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3