Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Winterliche Mascarpone-Panna-Cotta mit Toffee-Bratäpfeln...

... von Fräulein Klein!
 
 
Das ist das erste Rezept von Yvonne Bauer (alias Fräulein Klein) aus Weihnachten mit Fräulein Klein, das ich mir zum nachmachen ausgesucht habe. HIER habe ich das BUCH vorgestellt. 

Zutaten:

* 4 Blätter Gelatine
* 250 g Mascarpone
* 250 g Sahne
* 70 g Zucker
* 1 Vanilleschote (Mark und Schote)
* 2 Kardamomkapseln (angedrückt)
* 1/2 TL gemahlener Zimt

* 2 kleine Äpfel (ca. 200 g)
* 1 EL brauner Zucker
* 1/2 TL gemahlener Zimt
* 50 ml klarer Apfelsaft

* 100 g Zucker
* 1 EL Butter
* 100 ml Sahne
* 1 Prise Meersalz


Zubereitung:

Die Gelatineblätter etwa 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen lassen.

In der Zwischenzeit die Mascarpone, die Sahne, den Zucker, den Vanillemark, die Vanilleschote, die angedrückten Kardamomkapseln und den Zimt mit einem Schneebesen in einem Topf glattrühren und unter ständigem weiterrühren aufkochen lassen.

Die Masse etwa 5 Minuten mit den ganzen Gewürzen ziehen lassen. Anschließend durch ein grobes Sieb geben, damit die Kardamomkapseln und die Vanilleschote entfernt werden. Die eingeweichte Gelatine dazugeben und solange weiterrühren, bis sich die Gelatine komplett aufgelöst hat.

Die Panna Cotta in 4 Weckgläser je 230 ml füllen und auf Zimmertemperatur runterkühlen lassen. Danach im Kühlschrank komplett fest werden lassen. Das dauerte bei mir etwa 3 Stunden.

(Tipp von Fräulein Klein: Die Panna-Cotta kann auch gut ein Tag vorher vorbereitet werden)


In der Zwischenzeit kann die Karamellsosse gut vorbereitet werden. Dafür den Zucker in einem Topf bei starker Hitze schmelzen lassen. Sobald der Zucker anfängt hellbraun zu werden, den Topf von der Herdplatte nehmen und die Butter unterrühren. Nun den Topf zurück auf die Herdplatte stellen und das Meersalz und die Sahne unter ständigem rühren hinzugeben und etwas kochen lassen. Die Karamellsosse nun in ein Weckglas füllen und komplett abkühlen lassen. Dafür habe ich sie in den Kühlschrank gestellt.

Ich muss auch zugeben, dass ich für die Karamellsosse zwei Anläufe gebraucht habe :-). Meine erste wurde fast schwarz, weil ich den Zucker zu lange hab schmelzen lassen.

Wenn die Panna-Cotta nun vollständig fest geworden ist, können nun die Äpfel dafür vorbereitet werden. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Den braunen Zucker in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Am besten dabei am Herd stehen lassen, den es geht oft schneller als man denkt :-). Anschließend die Äpfel dazugeben, mit dem Zimt bestreuen, einmal umrühren und mit dem Apfelsaft ablöschen.

Die Masse aufkochen lassen, danach etwa 5 bis 10 Minuten einköcheln lassen und dann komplett abkühlen lassen.

Die abgekühlten Äpfel auf die Panna Cotta verteilen, darüber die Karamellsosse giessen (ein TL reicht vollkommen aus, sonst wird es zu süß) und mit dem Weckglas-Deckel zudecken. Möchtest Du es direkt servieren, kannst den Deckel natürlich weglassen und direkt vernaschen.


Mein persönliches Fazit:

Ein herrlicher Weihnachtsduft entsteht hierbei in der Küche... als mein Freund beim herstellen reinkam kam direkt die Frage ob den schon Weihnachten ist. Äpfel und Zimt gehören für mich einfach in diese Jahreszeit. Die Herstellung ist einfach und macht echt Spaß... Die restliche Karamellsosse habe ich im Anschluss pur ausgelöffelt :-).
 

 
 
Zum Verpacken und Verschenken habe ich benutzt:
 
* Weckgläser
 
Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.


Kommentare:

  1. Ohje, das sieht so lecker aus - das muss ich unbedingt nachkochen. Nur vor der Karamellsoße habe ich ein bisschen Angst, bei mir ist der Zucker auch schon oft schwarz geworden! ;)

    Tolle Bilder hast du gemacht, da kommt richtig Weihnachtsstimmung auf.

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      ich hab mich auch lange gedrückt Karamell selber zu machen. Das es mir beim zweiten Mal gelungen ist, lag daran das ich nebenher mit meinem Papa telefoniert habe :-). Das Zucker so schnell verbrennt war mir bis dato noch nicht so klar.

      Trau Dich :-)

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
    2. Ich probiere es nochmals aus. Hab mir das Buch nun auch gekauft (du olle Anfixerin^^) und MUSS einfach so viele Sachen daraus nachbasteln und backen. :)
      LG , Ni von JuNi

      Löschen
    3. Wie geil :-D Aber ich habe mich selber auch angefixt :-D Ich habe mir das erste Buch nun auch geholt :-D

      Bin gespannt was Du daraus machst. Ich warte gespannt.

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen
  2. Ich liebe Panna Cotta. Hab das Rezept von Fräulein Klein auch auf meiner Liste stehen und bin sehr gespannt. Es klingt superlecker. Danke für die schönen Bilder!
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht soooooo gut aus! ;-) Viele Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Ach du meine Güte - sieht das lecker aus.
    Davon würde ich jetzt gerne eine Portion genießen.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Karen,
    das Rezept werde ich auf jeden Fall nachmachen!
    Eine Frage hätte ich dazu aber noch: Wo finde ich den Kardamomkapseln?

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3