Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 18. Dezember 2016

{Meine Backbox - Weihnachten} Glühweinkuchen alkoholfrei {Werbung}


So eine Backbox finde ich richtig spannend. Man bekommt Zutaten mit Rezepten, vorab eine Einkaufsliste für alle Rezepte die zugeschickt werden und man muss sich keine Gedanken um die Dekoration machen. Es wird alles beschrieben, erklärt und man muss wirklich nichts einkaufen ausser Mehl, Milch und Co. Spezielle Zutaten wie "Punsch-Gewürz" befinden sich in "Meine Backbox". Klasse, oder? Auch ein Spritzbeutel musste nicht gekauft werden.

Das Konzept der Box finde ich wirklich sehr gut. Das ich gerne backe ist ja nicht schwer zu übersehen. Manchmal fehlen mir die Ideen. Da finde ich so eine Backbox ganz praktisch, da hier schon Rezepte und Zutaten vorgegeben sind. Alle Rezepte die jetzt in Meine Backbox - Weihnachten waren, hatten auch einen niedrigen Schwierigkeitsgrad was auch für ungeübte Bäcker geeignet ist. 

Ich habe mich an den Glühweinkuchen gewagt. Da ich den Kuchen auch an eine frisch gebackenen Mama verteilt habe, habe ich statt Glühwein Traubensaft benutzt. Das Ergebnis war auch so sehr sehr lecker. Der Glühweinkuchen war schön fluffig und locker. Man kann wirklich ein großes Stück essen ohne das Gefühl zu haben zu platzen.

Zutaten: 

* 300 g Butter
* 250 g Zucker (ich habe nur 200g genommen) 
* 1 Packung Vanillezucker
* 1 Prise Salz
* 6 Eier
* 375 g Mehl
* 1 Packung Backpulver
* 35 g Backkakao
* 5-6 TL Punch-Gewürz
* 250 g Roter Traubensaft (oder Rotwein)

Zutaten aus "Meine Backbox":

* Tasty me - Royal Icing
* Pickerd - Farbe
* Günthart - Zuckerperlen
* Zauber der Gewürze - Punsch
* Spritztüten


Du brauchst noch: 

* Rührgerät mit Rührbesen
* Springform 26 cm


Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Springform gut einfetten.

Für den Kuchen die Butter, den Zucker, das Vanillezucker und das Salz in einer Rührschüssel mit dem Rührbesen sehr schaumig schlagen. Die Eier einzeln zufügen und jeweils 30 Sekunden unterrühren. Alles sehr gut unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. 

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und dem Punch-Gewürz mischen. Die Mehlmischung mit dem Traubensaft abwechselnd zum Teig geben und nur solange unterrühren lassen, bis ein richtiger Teig entstanden ist. 

Den Teig in die Springform geben und ca. 55 bis 60 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen. 

Nach dem backen etwas auskühlen lassen, aus der Form nehmen und kopfüber auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Sollte der Kuchen nach dem Backen eine kleine Wölben bekommen haben, nach dem abkühlen mit einem Brotmesser abschneiden und vernaschen. 

Für die Verzierung 70 g Royal Icing mit 11 g Wasser kräftig mit dem Rührbesen etwa 3-5 Minuten verrühren lassen. Die Masse sollte leichte Spitzen ziehen, wenn man den Rührer nach oben zieht. Die Masse mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben. 

Das Royal Icing in einen Spritzbeutel füllen, in die Spitze ein ca. 3 mm Loch schneiden und von der Mitte des umgedrehten Kuchens Tannenbäume aufspritzen. Als Hilfe kann man mit einem Messer die Kuchenstücke vorzeichnen. 

Mit den Zuckerperlen bestreuen und fertig. 




Meine Backbox wurde mir zum testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar:

  1. hört sich nach einen tollen REZEPT an,,,,
    toll verziert,,,scheeeeen

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3