Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Donnerstag, 19. Mai 2016

{Kuchen} Mango-Cheesecake im Wasserbad gebacken


Das ich Käsekuchen liebe, habe ich ja schon verraten. Nur habe ich mich nie getraut von dem klassischen Käsekuchen von Oma auszuweichen. Er ist einfach perfekt und weckt viele Erinnerungen...

Nachdem Cynthia Barcomi aber ein Buch rausgebracht hat, dass **Cheesecakes, Pies & Tartes heißt herausgebracht hat, musste ich es nun doch wagen. Cynthia ist eine meiner Lieblingsbuchautoren.


Ich habe es nicht bereut. Es war eine neue Erfahrung, Käsekuchen (Cheesecake) im Wasserbad zu backen. Eigentlich bin ich ja ein Freund vom sehr einfachen und schnellen backen... doch so schwer wie ich dachte, war es dann doch nicht :-). Vor allem war es super lecker und ich konnte meine **kleine Springform wieder zum Einsatz bringen.


Zutaten:

(Für eine Springform mit einem Durchmesser von 15 cm) 

* 60 g Mehl

* 30 g Weizenvollkornmehl
* 10 g Weizenkleie
* 30 g Muscovado-Zucker
* 1 Prise Vanillesalz
* 1/4 TL Zimt
* 1/4 TL Natron
* 1/4 TL Backpulver
* 80 g weiche Butter
* 2 TL Honig
* 1/4 TL Vanilleextrakt

* 1 1/2 - 2 reife Mangos

* Zeiten von einer Bio-Limette
* 340 g Frischkäse
* 130 g Zucker
* 1 Prise Vanillesalz
* 3 Eier
* 4 TL Creme Fraiche
* 2 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:


Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und eine Springform mit einem Durchmesser von 15 cm einfetten.


Für den Boden das Mehl, das Weizenvollkornmehl, das Muscovado-Zucker, das Vanillesalz, den Zimt, das Natron und das Backpulver in einer Schüssel vermischen. 


Anschließend die weiche Butter, den Honig und das Vanilleextrakt nacheinander in einer Küchenmaschine oder mit einem Handmixer dazurühren. 


Den Teig ganz fest an den Boden der eingefetteten Springform drücken und etwa 12 Minuten backen. Den Kuchenboden nach dem Backen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Für die Füllung die Mango/s schälen, entkernen und pürieren. Es sollten ca 600 g Mangopüree ergeben. Die Limettenzesten dazugeben. 


Am besten mit der Küchenmaschine den Frischkäse, den Zucker und das Vanillesalz cremig aufschlagen. 


Ein Ei nach dem anderen einzeln etwa 15 Sekunden unterrühren. Creme Fraiche und Vanilleextrakt dazugeben und verrühren. 


Das Mangopüree vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Nicht zu viel rühren, da sonst zu viel Luft unter die Masse kommt.


Die Backofentemperatur auf 160 Grad Umluft reduzieren. Die Springform mit Alufolie abdecken. Dafür zwei Bahnen Alufolie überkreuzen und fest an die Springform drücken.Die Alufolie sollte fast so hoch, wie die Springform sein. 


1 Liter Wasser im Wasserkocher aufkochen.


Die Mangomasse auf den ausgekühlten Boden gleichmäßig verteilen, die Springform auf ein Backblech stellen und auf die untere Schiene des Backofens einschieben. Das aufgekochte Wasser nun vorsichtig auf das Backblech gießen, sodass es etwa 2 cm hoch gefüllt ist. 


Den Mango-Cheesecakes etwa 60 Minuten backen. Nach 30 Minuten die Farbe des Kuchens kontrollieren. Sollte er zu dunkel werden, mit Backpapier abdecken. Ebenfalls den Wasserstand prüfen. Sollte er zu niedrig sein, heißes Wasser nachfüllen. 


Den fertigen Mango-Cheesecake aus dem Ofen nehmen, am Rand des Kuchens mit einem dünnen Messer vorsichtig entlangfahren damit der Kuchen nicht reist und ca. 1-2 Stunden in der Springform auf einem Kuchengitter auskühlen lassen bis er Zimmertemperatur erreicht hat. Vor dem Servieren sollte der Cheesecake etwa 4 Stunden im Kühlschrank durchkühlen.




Mein persönliches Fazit:

Er schmeckt durch das Backen im Wasserbad sowas von cremig. Ein Träumchen... Ich sollte mich viel öfters trauen, etwas neues auszuprobieren. Ich bin immer noch sehr oft auf dem Trip: Es muss und soll klassisch bleiben. Hier hat es sich aber gelohnt, einmal dem Schema auszuweichen :-). Die Familie hat den Kuchen quasi verschlungen...



--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte / Werbung / Affilate Links
  

Kommentare:

  1. Toller Cheesecake! Das Buch finde ich auch super interessant - vielleicht sollte ich doch mal einen Blick hinein werfen! Danke für den Einblick und das leckere Rezept! <3

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
  2. Endlich habe ich was tolles für meinen Geburtstag am Wochenende gefunden:-)
    Ich hoffe es gelingt mir. Es sieht jedenfalls echt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker!
    Ich möchte gerne kopfüber in deinen Cheesecake reinspringen.
    Jetzt sofort!!!
    Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karen,

    meine Güte sieht das super aus und die Kombi aus Mango & Käsekuchen klingt auch einfach himmlisch. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nicht von der Wasserbad-Methode gehört hatte. Aber ich glaube jetzt werde ich es sehr bald ausprobieren.

    Viele liebe Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3