Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 19. April 2016

{Muffins} Bananen-Buttermilch Muffins


Ich hatte zu Hause einen Überschuss an Bananen - reifen Bananen und musste sie dringend verwerten. Also den Kühlschrank aufgemacht und gesehen, dass ich auch noch einen Rest an Buttermilch offen stehen hatte.  

Es war schon spät Abend und sollte schnell gehen. Da habe ich mich entscheiden eine Ladung Muffins zu backen, damit ich am nächsten Tag ein paar leckere Bananen-Buttermlich-Muffins auf dem Weg zum Auto unterwegs frühstücken kann... 

Zutaten:

* 4 Eier
* 1 Prise Salz
* 85 g Zucker
* 100 g Butter (flüssig, geschmolzen)
* 200 g Mehl
* 1/2 Packung Backpulver 
* 150 ml Buttermilch
* 2 reife Bananen

* etwa 25 g Zartbitterschokolade zum dekorieren 

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Mulden eines Muffinblechs einfetten.

Das Mehl und das Backpulver vermischen.

Die Eier mit dem Salz in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Den Zucker nach und nach dazu geben und solange weiter rühren lassen, bis eine schaumige Masse entsteht.

Die flüssige Butter dazugeben und verrühren.

Die Küchenmaschine auf niedrigste Stufe zurück stellen und die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch unterrrühren lassen. 

Beide Bananen schälen. Eine Banane in dünne Scheiben schneiden und die andere Banane mit einer Gabel zerquetschen.

Die zerquetschte Banane in den Teig mischen und gleichmässig in die Muffinmulden verteilen. Der Teig wird randvoll in der Mulde sein und das ist auch gut so. Der Teig fällt nach dem Backen zusammen :-).

Jeweils zwei oder drei Bananenscheiben auf den Teig legen, das Muffinblech in den vorgeheizten Ofen auf mittlere Schiene einschieben und etwa 25 Minuten backen.

Die Muffins werden im Ofen richtig groß und das ist ebenfalls gut so :-).

Nach dem Backen die Muffins etwa 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach rausholen und komplett abkühlen lassen.

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit einer Gabel auf die Muffins verteilen. So haben sie auch noch eine hübsche Optik.
 

Mein persönliches Fazit:

Fluffige, leckere Muffins, die wirklich schnell und einfach gebacken sind. Fürs Frühstück oder den kleinen Hunger zwischendruch sind sie genau richtig.  
 
 
--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte / Werbung / Affilate Links

1 Kommentar:

  1. Liebe Karen,
    diese Bananen-Buttermilch Muffins sehen einfach klasse aus.
    Ich bin ein riesiger Fan von Gebäck mit Banane. Am allerliebsten esse und backe ich Bananenbrot. Aber deine Muffins scheinen es wert zu sein auch mal einen anderen Versuch zu starten.

    Viele Grüße,
    Alina von Breakfast-Lullaby

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3