Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Donnerstag, 17. März 2016

{Royal Icing} Süße Osterhasen und Karotten zum vernaschen {Plätzchen mit Guarana}


Royal Icing wurde vom Feind zum Freund. Nein, eigentlich sogar zum besten Freund. Nachdem die hübschen Füchse in der Familie un dim Freundeskreis so gut angekommen sind, musste ich einfach weitermachen und üben, üben, üben...  Ostern ist dafür genau die richtige Zeit!

Es ist für mich bedeutender den Liebsten etwas zu schenken, wofür man sich Zeit genommen hat, sich Mühe und Gedanken gemacht hat und vorallem es einfach selbst hergestellt wurde.

Also habe ich mich in die Küche gestellt, leckere Plätzchen mit **Koawach gebacken, Royal Icing angerührt, Farben gemischt und losgemalt...   



Zutaten:

Plätzchen:
(5 große Hasen und 20 Karotten) 

* 170 g Mehl
* 45 g Zucker
* 3 TL Vanillezucker
* 75 g weiche Butter
* 1 Ei (M)

Royal Icing:

* 300 g Royal Icing Pulver (z.B. eine Packung von **Birkmann)
* etwas Wasser
* Lebensmittelfarbe Rosa, Schwarz, Orange, Grün
* Spritzbeutel 
* Lochtüllen (#2 und #5), Blatttülle, Adapter
* Zahnstocher

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Plätzchenteig das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die übrigen Zutaten dazugeben und auf niedrigster Stufe mit dem Knethacken der Küchenmaschine (oder des Handrührgeräts) verkneten und anschließend auf höchster Stufe verkneten, bis ein glatter Teig entsteht.

Der fertige Teig kann direkt auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dünn ausgerollt werden und benötigt keine Kühlzeit. Zu erst habe ich ein Blech mit Osterhasen ausgestochen und anschließend ein Blech nur mit Karotten gebacken, da Sie durch die unterschiedliche Größe eventuell unterschiedliche Backzeiten haben.

Die Plätzchen etwa 10-12 Minuten auf der mittlere Schiene backen und anschließend auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Das Royal Icing erst direkt vor Gebrauch herstellen. Dafür habe ich ein fertiges Pulver verwendet. Auf jedem Royal Icing Pulver steht genau dran, wie es hergestellt wird. Hier erkläre ich wie ich mit dem **Royal Icing von Birkmann gearbeitet habe. Alle Tipps und Tricks habe ich bei "Das süße & der bittere Rest" gelernt. 

Das Royal Icing Pulver mit etwa 30 ml Wasser etwa 7-10 Minuten in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe rühren lassen. So wird die Grundmasse hergestellt. 

In der Zwischenzeit habe ich meine Spritzbeutel mit Lochtüllen und Blatttülle ausgestattet. Ich habe für jede Farbe eine extra Lochtülle verwendet damit es schneller geht. Wer nur eine hat, kann das natürlich je nach Gebrauch wechseln. 

Beim Farben mischen habe ich nach Gefühl gehandelt. Ich brauchte:

We:      Für den Hasenkörper
Rosa:      Für die Hasenohren und die Nase
Schwarz: Für die Augen
Orange:   Für die Karotte
Grün:      Für die Blätter

Etwas von der Grundmasse mit Lebensmittelfarbe vermischen. Ist die Masse zu dickflüssig kann Teelöffelweise Wasser dazugemischt werden. Das Royal Icing sollte jedoch nicht wie Wasser davonlaufen.

Festes Royal Icing: Osterhasen-Kontur und Bäckchen (weiß); Blätter (grün); Karottenverzierung (orange)

Flüssigeres Royal Icing: Osterhasen-Füllung (weiß), Ohren und Nase (rosa); Karotten-Füllung (orange)
 
Wie ich vorgegangen bin, siehst Du hier in den Videos, das hilft viel besser als jede Beschreibung:


 
Mit ein bisschen Übung funktioniert es dann ganz gut :-). 

Wichtig beim Konturen zeichnen ist es, dass man nicht auf den Keks aufsetzt mit der Tülle. Immer etwas in der Luft schweben. 


Mein persönliches Fazit: 

Die Plätzchen mit Koawach schmecken fantastisch! Das malen mit Royal Icing braucht Zeit, die man sich echt nehmen sollte, wenn es schön werden soll. Ich glaube, wenn ich jetzt regelmässiger damit arbeite, wird es bestimmt bald schneller gehen und rutinierter. Auf alle Fälle macht es einen riesen Spaß und vorallem bereitet es eine unfassbare Freude, die Gesichter der beschenkten zu sehen.


--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte/Werbung 

Kommentare:

  1. Die schauen mega aus! Ich habe so noch nie Gebäck verziert, findet es aber sooo schön und möchte es unbedingt mal testen!

    AntwortenLöschen
  2. mei liab,,,, de san sooo scheeee
    de kannt i gar nit essn

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Die schauen super aus. Werd das mit den Kids diese Woche mal probieren.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sehen die toll aus! Meine Tochter und ich haben auch Osterkekse gebacken und mit Royal Iring verziert. Aber da es unser erstes Mal war, sind sie nicht so schön geworden wie deine! Aber wir üben weiter....
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3