Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Freitag, 4. März 2016

{Kuchen} Crunchy Apfel-Zimt-Kuchen...


Das Buch von Patrick von "Ich machs mir einfach" hat sehr viele Leckereien, die ich am liebsten alle nacheinander gebacken hätte. Da ich zu Hause aber einige Äpfel hatte, habe ich mich für den Apfel-Zimt-Kuchen entschieden. 

Die Äpfel sind mir schön in den Teig gesunken. Ich habe ihn zweimal gebacken um ihn genau so geil hinzubekommen wie Patrick. Vielleicht schaffe ich es ja beim dritten mal, dass meine Apfel auf dem Kuchen bleiben und er so richtig Crunchy wird.

Das Buch **Ich machs mir einfach - einfach lecker: Süßes, Mini-Kuchen, Desserts, Eis und mehr ist auf jeden Fall eine Empfehlung Wert, für alle, die es in der Küche einfach einfach mögen :-)


Zutaten:

Für den Teig:

* 150 g Zucker
* Mark von 1 Vanilleschote
* 120 g Butter (Zimmertemperatur)
* 2 Eier
* 180 g Mehl
* 2 TL Backpulver
* 1 Prise Salz
* 125 ml Milch

Für die Füllung:

* 2 Äpfel (geschält und klein gewürfelt)
* 100 g brauner Zucker
* 2 TL Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Kastenbackform einfetten.

Zu erst die Füllung vorbereiten. Dafür die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen und zu den Äpfeln geben. Alles zusammen schön verrühren.

(Tipp: Ich habe den Kuchen zweimal gebacken. Beim ersten Mal habe ich vermutlich zu große Äpfel benutzt. Also nehmt nicht soooo große Äpfel, sonst ist der Teig zu safig und geht nicht richtig aus der Form)

Für den Teig zuerst den Zucker, die Vanille und die Butter in der Küchenmaschine (oder im Handmixer) cremig schlagen. Anschließend die Eier einzeln dazugeben und verrühren.

Das Mehl, das Backpulver und das Salz zusammen vermischen und unter die Butter-Masse heben (mit einem Teigschaber). Die Milch dazugeben und ebenfalls unterheben.

Eine Hälfte des Teigs in die Kastenform geben und mit der Hälfte der gezuckerten Apfelwürfel bedecken. Die zweite Hälfte des Teigs darüber geben und die restlichen Apfelwürfel darüber geben.

(Tipp: Versucht die Apfelwürfel nicht an den Rand zu legen. Sonst kann es passieren, dass der Kuchen nicht aus der Form geht)

Den Kuchen etwa 50 Minuten backen. Stechprobe nicht vergessen. Den Kuchen anschließend komplett in der Form auskühlen lassen.



Mein Persönliches Fazit:

Total EINFACH zu backen und schneller aufgegessen als ich gucken konnte. Da war ich gerade mal ein paar Stunden ausser Haus und schon haben meine Eltern den ganzen Kuchens zweit verspeist. Ist das zu glauben? Die Kombination aus Apfel und Zimt ist einfach unschlagbar...

Der Crunchy-Apfel-Kuchen sieht zwar etwas anders aus als das Original... aber hauptsache ist ja, dass er schmeckt!


--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte/Werbung

Kommentare:

  1. Hallo Karen, dein neues Design sieht echt klasse aus :-) LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du die Apfelstücke etwas mit Mehl bestäubst, bleiben sie am Teig hängen und sinken nicht alle nach unten.
    Grüsse,
    Elisa

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3