Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 14. Februar 2016

{Kuchen} Banana Bread / Bananen Brot...

Zu viele Bananen zu Hause und keine Ahnung wer die alle essen soll, bevor sie überreif werden? Das dachte ich mir und kurz danach entdeckte ich in der neuen Lecker Bakery das tolle Banana Bread Rezept.

Ich habe das Originalrezept ein klein wenig verändert: Den Zucker habe ich reduziert und Dinkelmehl wurde benutzt. 

Meine Vorratskammer hat die Zutaten genau hergegeben. Ich hatte 4 reife Bananen und eine Packung Walnüsse die genau für das Rezept gereicht haben. Na wenn das nicht ein Zeichen war, dass dieser Kuchen in meinen Ofen will? 

Zutaten:


* 100 g Butter

* 500 g Dinkelmehl (wer mag auch Weizenmehl)
* 60 g Walnusskerne (z. B. von **Seeberger)
* 125 g Zucker (angegeben sind 175 g)
* 3 TL Backpulver (ergeben eine Packung)
* 4 reife, große Bananen (etwa 600 g geschält)
* 2 TL Zimt
* 150 ml Milch

* Puderzucker zum bestäuben


Zubereitung:


Den Backofen auf 125 Grad Umluft vorheizen und eine runde Springform mit Butter einfetten und Mehl bestäuben.


Den Zucker in eine Rührschüssel geben.


Die Butter schmelzen und zum Zucker geben. 


Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zur Butter-Zucker-Masse geben. 


Die Bananen schälen, in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls dazugeben. Ich habe die Bananen halbiert und anschließend nochmal quer geteilt. Anschließend dünne Scheiben geschnitten. 


Die Masse nun mit den Händen zu einem Teig kneten.


Den Zimt und die Milch zur Masse geben und mit einem Teigschaber unterheben.


Die Walnüsse grob hacken und ebenfalls mit dem Teigschaber unterheben. 


Den Teig in die vorbereitete Form gleichmässig verteilen und etwa 50 Minuten backen. Eine Stechprobe nicht vergessen.


Anschließend den Kuchen etwa 20 Minuten in der Form auskühlen lassen. Danach vorsichtig herausnehmen und komplett abkühlen lassen. Nach dem abkühlen mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Mein persönliches Fazit:

Lecker - Lecker - Lecker! Der Kuchen war flott im Ofen und für spontanen Besuch genau das Richtige. Das ich mal freiwillig mit Bananen backe, hätte ich mir auch nie erträumt. Aber mittlerweile gehören Bananen tatsächlich zu meinem Alltag. Wer die Konsistenz einer Banane so wie ich nicht mögen/mochten, für die ist dieser Kuchen genau das Richtige. 

--------------------------------------------------------------------------------------  
** Empfohlene Produkte/Werbung

Kommentare:

  1. Mhhh, der Kuchen sieht super aus. Die Kombi aus Banane, Dinkel und Walnuss wäre auch genau richtig für mich. Ich kenne die aktuelle Lecker Bakery nicht, denn zum ersten Mal habe ich sie mir nicht geholt. Deshalb kenne ich die Rezepte darin nicht. Aber danke für die Vorstellung dieses tollen Rezepts.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Bananenbrot habe ich schon öfter gebacken. Neben Bananenmilch und -Eis eine super Verwertungsmöglichkeit für Tigerbananen.
    Diese Variante ist anders als mein Standardrezept und wird gleich ausprobiert. Zufällig liegen hier genau 4 Bananen, die weg müssen.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  3. Hab das Bananenbrot gebacken und es schmeckt lecker. Auch meine Mädels mochten es. Nur Schatzilein hat gefragt, warum ich denn unbedingt ein neues Rezept ausprobieren musste, ihn stören die Walnüsse. In Ahornsirup ertränkt hat er es dann aber gegessen. ;-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3