Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 12. Januar 2016

{Kuchen} Guinesskuchen vom Backbuben...

... ein besonders männlicher Kuchen!
Immer wieder freut es mich, wenn Blogger-Freunde ein eigenes Buch herausbringen. Beim Backbuben freut es mich ganz besonders, da er der erste Mann ist, denn ich kenne der backt und schon sein **zweites Buch herausgebracht hat. 

Zu Weihnachten wollte ich auch für die Männer einen ansprechenden Kuchen mitbringen. Da es das erste Weihnachten bei und mit meinem Lieblingsmenschen war, wollte ich natürlich besonders Punkten :-). 

Da fiel mir nichts passenderes ein, wie ein Rezept von einem Mann... Der Guinesskuchen war perfekt: Die Kombination aus Bier und Schokolade ist fantastisch.

Zutaten:

Für die Springform (20 cm Durchmesser):

* 250 ml Guiness
* 250 g Butter
* 250 g Zucker
* 80 g Kakaopulver
* 2 Eier
* 1 TL Vanulleextralt
* 140 ml Buttermilch
* 280 g Mehl (gesiebt)
* 2 TL Natron
* 1/2 TL Backpulver

Für das Frosting:

* 300 g Puderzucker (gesiebt)
* 50 g weiche Butter
* 125 Frischkäse
* (2 EL Baileys)
* Zuckerstangen von Wilton 

(Für die Karamellsoße)

(* 125 g Dulce de Leche)
(* 2 EL Whiskey)
(* 1 Prise Meersalz )

Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und die Springfotm mit Backpapier auslegen. Ich benutze die **Aluminiumbackform von Cynthia Barcomi, die muss man nicht einfetten udn auch nicht mit Backpapier auslegen. 

Den Guiness und die Butter in einen mittelgroßen Topf geben und bei mittlerer Hitze auflösen. Die Mischung nicht zum kochen bringen und ab und zu mal kurz mit dem Schneebesen verrühren. 

Die aufgelöste Guiness-Butter-Mischung vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und den Kakao und den Zucker nach einander gut mit dem Schneebesen unterrühren. 

Das Ei, den Vanilleextrakt und die Buttermilch mit einem Schneebesen verquirlen und zur etwas erkalteten Guiness-Mischung dazugeben und verrühren. 

Das Mehl, das Natron und den Backpulver in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Guiness-Mischung nach und nach dazugeben und auf niedriger Stufe miteinander verrühren, bis sich alle Zutaten miteinander vermischt haben. Der Backbube macht es mit einem Handrührgerät. Ich habe dafür meine Küchenmaschine genommen. 

Den fertigen Teig gleichmäßig in die Springform giessen und etwa 45 Minuten auf der mitleren Schiene backen. Am Ende der Backzeit die Stechprobe nicht vergessen. Ist der Kuchen durch, rausholen und in der Form komplett auskühlen lassen. 

Ist der Kuchen ausgekühlt, aus der Form nehmen und in das Frosting vorbereiten. 

Für das Frosting den Puderzucker und die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe solange rühren, bis sich die Zutaten zu einer sandigen Konsistent mitinander vermischt haben. Nun kurz auf niedrigster Stufe den Frischkäse (und den Baileys) verrühren. Hat sich alles miteinander verrührt, die Küchenmaschine auf höchste Stufe einstellen und das Frosting etwa 5 Minuten kräftig verrühren lassen.

Das fertige Frosting gleichmäßig auf den Guniesskuchen verteilen und mit der Dekoration versträuen. 

Der Backbube hat das den Guniesskuchen mit einer Karamellsoße übergossen. Da ich meinen Guniesskuchen für Weihnachten zubereitet habe, gab es dafür süße Zuckerstangen, die ich bei "bake a wish" gekauft habe. Das Rezept zur Karamallsoße findet ihr auch in seinem **Buch.

Mein persönliches Fazit:

Der Guinesskuchen war traumhaft saftig. Ich habe den Kuchen auch schonmal mit Karamalz statt mit Bier gemacht. Das wäre dann die kinderfreundliche Variante, die ich bei the whitest cake alive gefunden habe. 

Das Frosting fande ich total lecker... meinem Lieblingsmensch und meinem Bruder war es zu süß :-), ich fand es super lecker.

Die Zubereitung ist total einfach. Ohne viel Handwerkszeug hat man schnell einen super leckeren und aussergewöhnlichen Kuchen auf der Kaffeetafel.

--------------------------------------------------------------------------------------
** Empfohlene Produkte/Werbung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3