Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 31. Januar 2016

{Herzhaft} Lauchtarte aus dem Schwarzwald...

... oder Lauchtartelette als Tapas!
Das gab es auf meinem Blog noch nie. Eine warme, herzhafte Mahlzeit... Sowas passiert, wenn Frau nicht alleine in der Küche steht. Während ich mich um den Mürbeteig und das Dessert gekümmert habe, war der Lieblingsmensch mit Gemüse schnippeln und dünsten beschäftigt. 

Ein herzhaftes Rezept aus dem Kochbuch **Schwarzwälder Tapas kann ich euch einfach nicht vorenthalten. Verena und Manuel haben so tolle Rezepte aus meiner neuen Heimat in ihren beiden Büchern.

Zutaten:

Für den Mürbeteig:


* 250 g Dinkelmehl

* 125 g Butter
* 1 Ei
* 1/2 TL Salz

Für die Tarte:


* 150 g Speck

* 1 Zwiebel
* 500 g Lauch
* 1 Knoblauchzehe
* 200 g Creme Fraiche
* 2 Eier
* 100 g Bergkäse
* Salz und Pfeffer
* Muskatnuss
* 250 Champignons

Zubereitung:


Für den Mürbeteig das Mehl mit der kalten Butter, dem Ei und dem Salz zu einem festen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank geben.


Für die Tarte den Speck in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Die Zwiebeln würfeln, dazugeben und glasig andünsten. Den Lauch in streifen schneiden und dazugeben. Hier würde ich empfehlen, den Lauch vorher halbieren und dann in streifen zu schneiden, somit ist alles etwas handlicher und lässt sich später besser auf dem Mürbeteig verteilen. Die Knoblauchzehe würfeln und ebenfalls dazugeben und alles andünsten. 


Die Creme Fraiche und die Eier mit einem Schneebesen kurz mischen. Das angedünstete Gemüse dazugeben und vermengen. Den Bergkäse reiben und untermischen. Die komplette Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Sollte der Speck von Haus aus etwas salziger sein, kann auf Salz auch verzichtet werden. Die Muskatnuss reibe ich immer frisch mit meiner **Microplane, da ist der Geschmack intensiver. 


Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Fläche rund ausrollen, so dass er genau die Form der Tarteform ergibt. Den Mürbeteig nun vorsichtig in die Tarteform legen und die Seiten ebenfalls vorsichtig andrücken. Wer kleine Tartelettes macht, teilt es einfach auf.


Die Masse in die Tarte füllen und gleichmässig verteilen. Die Champignons säubern, in Scheiben schneiden und auf der Karte verteilen. 


Die Tarte bei 180 Grad Umluft etwa 45 Minuten backen. Die Oberfläche der Lauchtarte sollte eine schöne bräunliche Farbe annehmen.


Die Tarte kann direkt nach dem Backen verspeist werden. 

Mein persönliches Fazit:

Wobei es dich diesmal ja um unser Fazit handelt. Die Tarte war super lecker. Es ist schön als Frau das Mittagessen fertig auf den Tisch zu bekommen. Meine Aufgabe war es nur, den Mürbeteig vorzubereiten :-). Die Tarte war sehr einfach und schnell zubereitet. Die Tarte hat auch am nächsten Tag nochmal warmgebacken super geschmeckt. Sehr gesunder und gesättigtes Mittagessen.

Wer die zwei tollen Köche weiter verfolgen möchte, darf sie gerne auf ihrer Facebookseite besuchen.

--------------------------------------------------------------------------------------  
** Empfohlene Produkte/Werbung

1 Kommentar:

  1. danke für das tolle rezept, werde ich gleich am nächsten WOE ausprobieren.
    Schönen Sonntag, LG Renate

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3