Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Freitag, 17. Juli 2015

{Muffins} Schoko-Malz-Muffins mit Kirschen...

... Lieblingskuchen wird zu Lieblingsmuffins!

Mein Bruderherz hatte Geburtstag und ich durfte seine Arbeitskollegen wie jedes Jahr mit Gebäck versorgen.

Letztes Jahr gab es dieses Rezept als Gugelhupf und ohne Früchte. Der ein oder andere kennt den Kuchen vielleicht noch (*hier). Als Muffins finde ich ihn für die Kollegen einfach handlicher, man kann sich beim vorbeigehen einfach einen Muffin schnappen und vernaschen...


Das Rezept reicht für 24 große Muffins

Zutaten:

* 250 ml Karamalz
* 250 g Butter
* 80 g Kakao
* 200 g Zucker
* 100 g brauner Zucker
* 60 g gehackte Zartbitterkuvertüre
* 2 Eier
* eine Messerspitze gemahlene Vanille (z.B. **Dr. Oetker Vanillemühle)
* 140 ml Buttermilch
* 280 g Mehl (gesiebt)
* 1/2 TL Backpulver
* 2 TL Natron
* eine Hand voll Kirschen




Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Muffinblech mit Papierformen auslegen. Zwei Muffinbleche wären für das Rezept natürlich optimal.

Das Karamalz gemeinsam mit der Butter in einen Topf geben und bei kleiner Hitze die Butter komplett zum schmelzen bringen. Ab und zu ein wenig mit dem Schneebesen umrühren.


In der Zwischenzeit können die Kirschen gewaschen, entkernt und halbiert werden.

Die Malz-Butter-Masse vom Herd nehmen und den Kakao, die beiden Zuckersorten und die Vanille unterrühren bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. 

Die Buttermilch mit den Eiern verquirlen (das geht am besten mit einer Gabel in einem hohen Glas), zur schon etwas erkaltetet Malz-Masse dazugeben und verrühren. 

Das Mehl, den Backpulver und das Natron in einer Schüssel vermischen. Zum untermischen habe ich meine Küchenmaschine genommen. Auf kleiner Stufe den Schneebesen rühren lassen und die Malz-Zucker-Masse ganz langsam einrühren lassen. Zum Schluss die gehackte Zartbitterkuvertüre dazu geben und kurz unterheben.

Der Teig ist flüssig und das ist auch gut so :-).

Den fertigen Teig auf die vorbereiteten Papierformen verteilen, die Kirschen gleichmässig verteilen und etwa 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen. Vergesst eine Stechprobe nicht, jeder Backofen reagiert immer ein wenig anders. 




Mein persönliches Fazit:

Schon als Gugelhupf ist das Rezept ein Suchtfaktor.Und als kleine Muffins sind sie genau so lecker, nur handlicher. Ein fluffiges Rezept, das JEDES Schokoladenherz glücklich macht. Liebste Sonja, ich liebe Dich für dieses geniale Rezept...


** Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3