Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Samstag, 18. Januar 2014

{Cookies} Karamell-Haferflocken-Cookes...

... gesehen, gebacken, gegessen!


Bei der Entdeckung dieses Rezepts habe ich sofort Heißhunger bekommen. Karamell in Cookies... dafür bin ich doch sofort zu haben. Wie toll das ich alle Zutaten schon zu Hause hatte, das hat es noch einfacher gemacht. 

Am selben Tag als die liebe Bloggerin von From-Snuggs-Kitchen das Rezept der Cookies gepostet hat, habe ich es Abends direkt nachgebacken. Warten nachdem ich Karamell in Cookies entdeckt habe? Undenkbar!

Es war ein sündhafter Fehler sie zu backen ... 


Zutaten:

* 90 g weiche Karamellbonbons (z. B. Muh-Muhs)
* 125 g Butter
* 80 g brauner Zucker (ich hab Muscovadozucker genommen)
* 1 TL Vanilleextrakt
* 1 Prise Salz
* 2 Eier (Größe M)
* 250 g Mehl (gesiebt)
* 50 g zarte Haferflocken


Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und direkt ein oder zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 

Die Karamellbonbons grob teilen (ich habe die Muh-Muhs Bonbons in 6 Stücke geteilt). 

Die Butter, den braunen Zucker, den Vanilleextrakt und das Salz mit dem Handmixer gut verrühren. 

Die Eier einzeln unter die Buttermischung gut unterrühren. 

Das Mehl mit den Haferflocken mischen und (im Kopf) in drei Teile teilen und auf drei Mal mit einem Teigschaber unter die Butter-Ei-Masse heben. 

Zum Schluss die Karamellbonbons unterheben. Die Masse ist sehr fest und das ist auch gut so.

Den fertigen Teig nun mit der Hilfe von zwei Esslöffeln Kugeln mit etwa 3 Zentimeter Durchmesser auf das Backblech geben und mit der Hand platt drücken. Mit platt drücken meine ich wirklich platt, den die Cookies gehen im Backofen nicht auf oder verlaufen. Sie bleiben genau so wie man sie drückt. Das einzige was passiert, ist das das Karamell schön verfliest... hmmm lecker!

Die Backzeit kommt nun auf die dicke der Cookies an. Meine habe ich etwa auf 7 mm runter gedrückt. Etwa 12 Minuten auf der mittleren Schiene haben gereicht. Sie sind schön goldbraun gewesen. 

Nach der Backzeit etwa 2 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Danach auf ein Kuchengitter geben und komplett auskühlen lassen. 

Das Rezept hat bei mir für 2 Bleche (etwa 25 Stück) gereicht.



Mein persönliches Fazit:

LECKER! Ich war gespannt wie Cookies mit Haferflocken schmecken. Habe ich noch nie gegessen oder selber gebacken. Da ich nun meine Ernährung umgestellt habe, gehören Haferflocken täglich auf meinen Nahrungsplan:-). Hier für das gute Gewissen in Cookies gepackt... ich kann es nur empfehlen.


Danke From-Snuggs-Kitchen für das tolle Rezept!

Kommentare:

  1. Freut mich sehr, dass Dir die Cookies geschmeckt haben :D
    Ich bin ja kein Karamell-Fan, aber bei Freunden und den Arbeitskollegen kamen sie gut an.

    AntwortenLöschen
  2. ohhh die sehen aber sehr lecker aus ... die werde ich gerne mal ausprobieren.. vielen Dank für die idee
    glg tanja

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich extrem lecker an. Da freue ich mich schon aufs nachbacken.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Also das reizt mich auch. Ich kann sie fast bis hier riechen :) Karamell geht immer! Lg

    AntwortenLöschen
  5. Oooh, ich LIEBE SahneMuhMuhs! Die machen sich bestimmt ganz toll in deinen Cookies! Sehen auf jeden Fall sehr lecker aus! Und das Rezept ist notiert :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3