Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 30. Juni 2013

Die Foodist Box...


... Juni 2013!

WOW, ich war überrascht als der Postbote geklingelt hat und mir diese große Foodist Box überreichte. Der Karton hat es schon verraten :-). Beim öffnen ist mir direkt ein Handout ins Auge gesprungen, das detailliert beschreibt, was sich in der Box befindet. Aber nicht nur das. Es steht auch drin, von wem dieses Produkt stammt mit einer kleinen, netten Beschreibung.

Unter dem Verpackungsschutz, habe ich liebevoll einsortiert die Foodist-Inhalte gesehen. Ich habe die Beschreibung gelesen, bevor ich die Box inspiziert habe. Einfach um zu sehen, ob die Beschreibung das reale Gefühl beschreibt. Und es war genau so. Alles sah sofort super lecker aus. Das einzige was mir aus der kompletten Box nicht zugesagt hat, ist für den Abendausklang.

Für Euch eine kleine Info über den Inhalt:


Frühstück! Ich habe nur Karamell gelesen und war schockverliebt. Ich LIEBE Karamell. Also direkt aufs Brot und ... mhmhmmm! Die Kombination mit Kardamom kannte ich noch nicht. Gibt eine leckere Note. Leider ist das Glas schon leer:-). Der Löffel wollte irgendwie nicht aufhören, die Karamellcreme in meinen Mund zu transportieren...

Für Müsli-Liebhaber war eine praktische Müslimischung dabei. Warme Milch aufgießen und fertig. Man kann es auch in der Mikrowelle zusammen warm machen. So ist es eigentlich vorgesehen, aber ich habe keine Mikrowelle:-). Zu der Müslimischung habe ich noch ein paar Erdbeeren dazu gegeben. Lecker, gesund und fruchtig :-). Es gibt die Mischung nicht nur in der To-Go Version. Ich war ein wenig stöbern:-)

Die Geschmacksrichtung war Vanille-Mohn. Mohn finde ich immer so eine seltene Zutat, da hab ich mich umso mehr gefreut. Ich mag es und freue mich die anderen fünf Geschmackssorten zu probieren. Es gab nämlich einen 10 % Gutschein für die Foodist-Box-Besteller. Ich achte auch gesunde Ernährung, deshalb werde ich den Gutschein auch nutzen. Es handelt sich um Bioware. Jeder von euch kennt *mymuesli, oder?


Mittagessen! Kürbiskern kannte ich bisher nur als Öl oder als Nuss selber. Aber als Pesto? Ich habe es noch nicht probiert, da mein Freund es auch gerne testen möchte und wir noch nicht dazugekommen sind :-). Aber Pasta mit Kürbiskern-Pesto hat auch bei ihm Interesse geweckt.

Nachtisch! Das das meine Lieblingsprodukte waren, ist doch klar! SCHOKOKUCHEN! Der hat es keinen Tag überlebt. Der nussige Schokokuchen war super lecker. Bis zum 20.06.2013 hätte ich ihn essen können (war also etwa eine Woche haltbar), aber Schokolade überlebt nach Ankunft bei mir nie lange. Das fand ich ein nettes Produkt. Es war frisch, selbstgemacht und lecker.

Die Apfelchips sind herrlich. Ich kannte sie schon von einer anderen Firma. Dort gibt es sie jedoch ohne die Schale. Schale ist ja bekanntlich das gesündeste am Apfel, also war ich ganz gespannt wie es den mit ihr schmeckt. Genau so lecker und fruchtig. Da es sich hier um reinen Apfel handelt, braucht man beim essen der Chips nicht mal ein schlechtes Gewissen haben:-).


Abendausklang! Die Nüsse und der Wein harmonieren nach Empfehlung der Beschreibung. Das kann ich nicht beschreiben, den ich trinke keinen Wein. Das war das einzige das mir aus der Box nicht zugesagt hat. Aber ich habe eine gute Freundin, die einen Sommelier in der Familie hat und somit sicherlich ihre Meinung dazu abgegeben kann:-).

Die rauchigen Mandeln waren herrlich und sorgen für Suchtpotenzial.


Mein persönliches Fazit:

Ich überlege mir ernsthaft die Foddist-Box zu abonnieren. Denn der Überraschungseffekt war echt genial. Sie erscheint jeden Monat und kostet pro Box 24,00 €. Für den Inhalt finde ich persönlich es angemessen. Es waren ja wirklich für einen kompletten Tag hochwertige Produkte drin. Was fürs Frühstück, fürs Mittag essen, für den Nachtisch und zum Abendausklang am Fernsehen :-).

Wer wie ich die Lust auf mehr bekommen hat: Die nächste Box wird am 13. Juli 2013 verschickt. HIER kannst du stöbern.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Die Foodist Box Juni 2013 wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt um über meine persönliche Meinung zu berichten. Der Bericht entspricht meinem persönlichen empfinden und wurde nicht gekauft!

* der Link dient nur zur Information und wird nicht vergütet.

Freitag, 28. Juni 2013

Erdbeerbecher la Bombe... (vegan)

... ein Strandgefühl für Zuhause!
 
 
Die liebe Jassek von Baking the law hat wieder zum Back-A-Thon aufgerufen und ich bin diesmal zum ersten Mal dabei! Das sechste Thema heißt: Die vegane Cupcake-Morphose eures Lieblings-Eisbechers!

Was passt da also besser, als ein leckerer Eisbecher...

Wer Lust hat, kann noch  bis zum 30. Juni 2013 mitmachen.


Zutaten:

Für die Muffins:

* 180 g Weizenmehl
* 190 g Zucker (feines Zucker)
* 30 g Kakao (ungesüßt)
* 1 TL Salz
* 3 TL Vanillezucker (oder eine Packung)
* 230 ml Wasser
* 80 g Sonnenblumenöl

* 2 EL Apfelessig
* 2 TL Natron

* eventuell 3 Erdbeeren

Für die Erdbeercreme:

* 1 Vanilleschote
* 200 ml Sojadrink
* 2 EL Rohrrohzucker
* 2 TL Vanillepuddingpulver
* 200 g Erdbeeren und etwas Zucker
* 160 ml aufschlagbare Schlagcreme
* (eventuell Sahnesteif)


Zubereitung:

Für die Muffins zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Backpapier auslegen. Da die Muffins dunkel sind habe ich ganz normale Papierbackformen genommen die ich am Ende abziehe und sie auf neue, schöne setze.

Nun das Mehl, den Zucker, den Kakao, das Salz, das Vanillezucker, das Wasser und das Sonnenblumenöl auf der niedrigsten Stufe der Küchenmaschine verrühren.

Das Natron mit dem Apfelessig in ein hohes Glas geben. Es schäumt kurz auf und dann zum Teig dazugeben und mitrühren.

Den fertigen Teig gleichmäßig in die Papierförmchen füllen (ich habe in den Teig noch ein paar Erdbeerstückchen gedrückt:-)) und etwa 30 Minuten backen.

Für die Erdbeercreme (kann man in der Zeit wo die Muffins backen sehr gut vorbereiten) die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen und mit etwa 150 ml des Sojadrinks und dem Zucker aufkochen. Die restliche Milch mit dem Vanillepuddingpulver verrühren. Wenn die Vanillemilch kocht, die Vanillepulvermischung dazugeben und eine Minute dauerhaft rühren und kochen lassen. Jetzt abkühlen lassen und zwischendrin immer wieder rühren, damit sich keine Haut bildet.

Erst wenn die Muffins fertig sind, die Erdbeeren mit etwas Zucker pürieren. Erdbeerpüree unter den abgekühlten Vanillepudding rühren.

Die aufschlagbare Schlagcreme aufschlagen. Bei mir hat es nicht ganz so gut geklappt, deshalb habe ich etwas Sahnesteif dazugegeben.

Die Schlagcreme nun vorsichtig unter die Erdbeermasse geben, bis alles vermischt ist.

Die Muffins ausziehen und den oberen Teil runterschneiden und verputzen. Sau lecker:-). Die Muffins in eine schöne, gewünschte Form setzen und die Erdbeercreme darauf verteilen und dekorieren. Ich habe Erdbeeren pürieret, darauf verteilt und mit einem Zahnstocher ein kleines Muster gezogen. Zur Deko noch nette *Aufkleber mit dem Zahnstocher eingesteckt und fertig sind die Sommermuffins.




Mein persönliches Fazit:

Ich backe ja ab und zu vegan und finde den Back-A-Thon eine tolle Herausforderung. Die Muffins sind fast schwarz geworden. Es ist der Wahnsinn. Die schmecken so fluffig und lecker. Mein Experiment finde ich gelungen und träume nun von Strand und Sonne ...


* die Artikel wurden mir von Casa-di-Falcone zur Verfügung gestellt

Mittwoch, 26. Juni 2013

Limonadenblechkuchen...

... als Fussballfeld!
 
 
Mein Fussballverein hat es diese Saison in die Bezirksliga geschafft. Dafür habe ich mir was einfallen lassen: einen Fussballkuchen mit essbarem Logo (das Logo habe ich mir in Dianas Backstübchen drucken lassen). Den Jungs hat es geschmeckt und es eine tolle Feier:-D  


Zutaten:

4 Eier
175 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
125 ml Öl (ich benutze immer Sonnenblumenöl)
150 ml Fanta (oder eine andere Orangelimonade)
400 g Mehl (gesiebt)
1 Packung Backpulver

250 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
2 EL heißes Wasser
Grüne Lebensmittelfarbe


Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Das Blech mit Backpapier auslegen.

Die Eier, den Zucker, den Vanillezucker und das Öl in der Küchenmaschine schaumig rühren. Anschließend nach und nach die Fanta unterrühren.

Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Fantamischung nach und nach unterrühren.

Schon kann man den Teig gleichmäßig auf das Blech gießen. Die Backzeit beträgt auf dem Backblech etwa 15-20 Minuten. Sollte der Kuchen am Ende "blasen" haben, einfach direkt aufstechen. Beim abkühlen legen die sich. 

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, den Puderzucker  mit dem Wasser und dem Zitronensaft mischen und grün einfärben. Ein Teil in weiß behalten um die Fussballlinien zu malen. Denn kompletten Kuchen einfärben. Erst wenn die Glasur trocken ist, den Rand abschneiden. Rechteckig natürlich:-).

Nun die restliche, weiße Glasur nochmal mit ganz wenig Wasser verflüssigen und in eine Spritztülle füllen. Die Linien malen, eventuell ein Foto aus Fondant (habe ich bei Diana im Backstübchen drucken lassen) drauflegen und komplett trocknen lassen. 

Dienstag, 18. Juni 2013

Klassische Brownies...

... die Besten, die ich je gegessen habe!
 
 
Zutaten:

* 170 g zerlassene Butter
* 250 g Zartbitterschokolade (gehackt)
* 1 TL Vanilleextrakt
* 100 g weißer Zucker
* 125 g Muscovado-Zucker (ich habe ihn HIER gekauft, ist ähnlich + aus USA)
* 3 Eier
* 60 g Mehl (gesiebt)
* 40 g Kakao (ungesüßt)
* 1/2 TL Salz
* 1/4 TL Natron


Zubereitung:

Die Butter, die Zartbitterschokolade, den Vanilleextrakt, den weißen Zucker und den Muscovado-Zucker zusammen über dem Wasserbad unter ständigem rühren zum schmelzen bringen.

Die Masse abkühlen lassen (sonst werden die Brownies nicht so schön saftig). Erst dann die Eier dazugeben und kräftig mit einem Schneebesen verschlagen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Mehl, den Kakao, das Salz und das Natron in einer Schüssel miteinander vermischen. Nun unter die Schokoladen-Ei-Masse mischen. Aber nur solange bis alle Zutaten sich zu einem Teig verbunden haben.

Den Teig in eine Quadratische Form geben und gleichmäßig verteilen. Ich benutze diese HIER. Funktioniert ohne einfetten prima. Ich lege nur ein Backpapier dazwischen.

Etwa 20 Minuten backen. Brownies müssen innen noch feucht sein. Wenn du das nicht magst, dann backe sie einfach ein wenig länger.

Vor dem anschneiden, die Brownies komplett abkühlen lassen.


Mein persönliches Fazit:

Seid ich Cynthia Barcomis Bücher besitze, backe ich kaum mehr was anderes. Diese Brownies habe ich schon mindestens dreimal gebacken. Sowas von lecker und innerhalb etwa 10 Minuten (ohne Abkühlzeit) zubereitet. Ich bin ja ein riesen Schokoladenfreak, daher genau das Richtige für mich. Dieses Rezept ist aus dem Buch Let's Bake. Ich kann es nur jedem empfehlen.

Montag, 3. Juni 2013

Marmor Muffins...

... mein Kindheitsgebäck!
 
Meine Mama ist an dieser Liebe schuld. Egal zu welchem Geburtstag, Kindertag oder einfach nur zum grillen. Mama hat mich immer mit Marmorkuchen glücklich gemacht. Jetzt mache ich sie mit Marmor Muffins glücklich:-).

Zutaten:

120 g Zucker

100 g Butter (weich)
3 TL Vanillezucker
3 Eier
150 g Mehl (gesiebt)
1 TL Backpulver
2 EL Kakao
100 ml Schlagsahne

 
Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schlagsahne unter die Butter-Eier-Masse rühren.

Nun die Hälfte vom Teig auf die Papierformen verteilen. Die andere Hälfte mit dem Kakao vermischen. Jetzt den dunklen Teig auf den hellen Teig verteilen. Mit einer Gabel den Teig spiralförmig von oben nach unten ziehen, das es die berühmte Marmorform ergibt.

Auf der mittleren Schienen 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.


Mein persönliches Fazit:

Es gibt für mich nichts leckereres und einfacheres wie Marmor-Gebäck. Diese Muffins backe ich immer extrem kurzfristig. Diesmal zum Beispiel 1,5 Stunden bevor es ins Erlebnisbad ging:-). Es ist geling sicher, einfach, schnell und lecker. Was braucht man mehr? Natürlich die Zutaten dazu. Die hat in der Regel aber auch jeder daheim.
 

Sonntag, 2. Juni 2013

Einjähriger Bloggeburtstag {Dankeschön}

Märchen-Event!

Nun ist es geschafft. Die Zeit ist um und alle 23 Teilnehmerinnen haben sich Mühe gegeben :-). In folgendem Video siehst Du alle Teilnehmer mit Ihrem Märchen-Gebäck. Schau es Dir an und tauche wieder in die Kindheit ein.


Die einzelnen Bilder werden spätestens morgen auf Facebook veröffentlicht, um das Voting zu erleichtern. Wer möchte darf ab sofort seine drei Favoriten an mich per Email schicken. Wer selber nicht votet, scheidet aus und die Punkte gehen verloren. Es dürfen nur die Teilnehmer selber voten. Bis zum 26. Juni ist Zeit dafür.

 1. Froggy The Frogking von Jessica R.

2. Ein Apfel für Schneewittchen von Franziska K.

3. Mickey Mouse von Melanie A. (Rezept hier von Detailliebe)

4. Schweinchen-Dick-Torte von Waltraud J.

5. Mickey und Mini Mouse von Simone A.

6. Aristocats Cookies von Katharina K. (Rezept hier von Miss Blueberrymuffin)

7. Schneewittchens Unglück von Julia Z.

8. Dornröschentorte von Jessica W. (Rezept hier von Luxuria Food)

9. Schneewittchen Rolle von Vanessa K. (Rezept hier von Delicious Housewife)

10. Dornröschens Cookies von Tamara M.
(Rezept hier von Cakes, Cookies and More)

11. 101 Dalmatiner Pfötchen Cupcakes von Wiebke N.
(Rezept hier von Cupcake Liebe)

12. Dornröschenburg von Anna L.

13. Das Bett von Dornröschen von Karolina B.

14. Schneewittchens Spiegel von Ramona T.
(Rezept hier von Ramonas Backstübli)

15. Schneeweißchen & Rosenrot von Suse T.
(Rezept hier von Suses Köstlichkeiten)

16. Cinderella Cupcakes von Barbara M. (Rezept hier von Klein und Zuckersüß)

17. Die drei Zitronen von Elisabeth S.

18. Froschkönigs goldene Kugel von Luisa G. 

19. Schöne und biestige Kekse von Marie S. (Rezept hier von Krümelbar)

20. Froschkönigs Cupcakes von Enke-Fiona H.
(Rezept hier von Enkiskulinaridingsbums)

21. Winnies Honigschlecker Cupcakes von Beatriz V.
(Rezept hier von Joyfeliz-B(e)akery)

22. Aladin und die Wunderlampe-Cakepops von Charin G.
(Rezept hier von Cupidicake)

23. Winnie the Pugg Tigger Cookies von Liv
(Rezept hier von Thank you for eating)


-----------------------------------------------------------------------------------------
 
 
Mit diesem Event bedanke ich mich bei allen meinen Leserinnen und Lesern. Durch eure Fragen, Nachrichten, Kommentaren und E-Mails ist mein Blog erst so geworden wie er ist. Ich freue mich riesig euch zu haben und meinen Backwahn mit euch teilen zu dürfen.

Das Bild wurde von Jessica von Luxuria gemacht!

Nun zum Event:-):

Backe dein Lieblings-Märchen! Jeder wandert gedanklich doch gerne wieder in seine Kindheit, nicht wahr? Bei mir kommt sofort Bambi in Erinnerung. Daher habe ich mich für die kleinen Kokos-Mürbteigkeks Bambi`s entschieden.

Keine Panik, ich verlange nicht von euch, dass ihr mir hier was mit Fondant bastelt. Es darf ganz normales Gebäck sein. Es sollte nur eine Märchen-Geschichte erzählen "zum Beispiel ein lang geflochtener Hefezopf: Rapunzels Haar". Die liebe Nancy ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Schaut HIER.

Drei Wochen sind eine lange Zeit. Nehmt euch die Zeit und denkt euch was schönes aus. Ich freue mich jetzt schon alle Märchen in ein Video zu verwandeln.

Natürlich gibt es für jeden von euch die Chance was tolles zu gewinnen.


Favoritenpaket (Karens zusätzliche Stimme):
GEHT AN: Beatriz V. mit Winnies Honigschlecker Cupcakes

Ein Birkmann RBV Paket, das aus einer Vollbackform "Happy Birthday", einer Tortensilikonform mit 15 Mini-Formen und einem Deko-Füller mit dünner Tülle.


Platz 1:
GEHT AN: Marie S. mit Schöne und biestige Kekse!
 
Ein großzügiges Birkmann RBV CakePop Paket: Ein CakePop Maker, ein Buch "Jeder kann CakePops backen!" und eine CakePop Präsentbox. Alle drei Birkmann RBV-Gewinne stammen aus der neuen Kollektion "My Little Bakery".


Platz 2:
GEHT AN: Wiebke N. mit 101 Dalmatiner Pfötchen Cupcakes!

Ein großzügiges Birkmann RBV Paket: Eine Keks-Konfekt-Hunde-Form, eine Packung Tortenpapier mit 6 Stück, eine Packung Mini-Muffin papierbackformen mit 72 Stück, ein lilanen Silikonteigschaber. 

 

 
Platz 3:
GEHT AN: Katharina K. mit Aristocats Cookies!
 
Ein lilanes Überraschungspaket vom Verschenken und Verpackungsshop Casa di Falcone im Wert von etwa 25,00 €.
 
  
Platz 4:
GEHT AN: Karolina B. mit Das Bett von Dornröschen!
 
Eine gefüllte Dr. Oetker Schmuckdose Prinzessin Lillifee im Wert von 14,90 €
 

Platz 5:
GEHT AN: Charin G. mit Aladin und die Wunderlampe-Cakepops!
 
Eine zweier Herzform von Silikomart. Daraus kann man sicherlich ein paar Mickey Maus Ohren zaubern :-).
 

Platz 6:
GEHT AN: Suse T. mit Schneeweißchen & Rosenrot!

Ein Kaiser-Backformen Paket: Zwei x Zwei Dessert- und Vorspeiseringe in Herzform, ein Herz-Tortenring (12 cm Durchmesser), ein Ausstechformen Buchstaben-Set, ein Holzpinsel, ein Pflaumenentkerner

 
 
Die Teilnahmebedingungen:

* Backe ein Märchen. Egal ob Muffins, Kuchen, Torten, Cupcakes oder
   anderes. Das ist komplett Dir überlassen. Es muss nur ersichtlich sein, dass
   es sich um ein Märchen handelt.
 
* Gebäcke, die nicht eindeutig als Märchen zu erkennen sind, nehmen nicht am
   Event teil. Diese werden von mir per E-Mail benachrichtigt. Zum Beispiel ein
   Muffin mit Puderzucker ohne Märchenflair.

* Plastik-Figuren zählen nicht. Die Dekoration darf somit kein Kinder-
   spielzeug beinhalten.

* Hello Kitty, SpongeBob, Simpsons und Star Wars sind als Gebäck bei meinem
   Event nicht erwünscht. Alles andere ist erlaubt.

* Der Name deines Gebäcks muss den Namen des Märchens beinhalten. Zum
   Beispiel ein langer, dünner Hefezopf "Rapunzels Haar".

* Du darfst nur ein Gebäck einreichen.

* Archivbeiträge sind nicht erlaubt.

* Mein persönlicher Favorit bekommt das Favoritenpaket. Es kann also sein,
   dass ein Gebäck eventuell zwei Gewinne erhält.

* Die Gewinnerin/der Gewinner werden über eine interne Abstimmung  
   entschieden. Nur die Teilnehmer und ich werden per Email ihre drei Favoriten
   nennen. Ich hoffe das jeder von euch mir soweit vertrauen kann.

* Wenn Du fragen hast, schreibe diese Frage hier als Kommentar.

* Sende mir dein Foto des Gebäcks mit Rezept (Bloglink) an meine E-Mail
   Adresse: Karensbackwahn@gmail.com. Bitte nenne mir dabei auch deine
   Facebookseite oder deine Blogadresse. Wenn Du keine hast, schreib es bitte
   dazu.

* Die Einsendung endet am Sonntag, den 23. Juni 2013 um 12:00 Uhr.

* Alle eingesendeten Bilder werden spätestens zeitnah auf meinem Blog
   veröffentlicht. Bis Mittwoch, den 26. Juni 2013 haben alle Teilnehmerinnen
   und Teilnehmer Zeit mir per Email ihre drei Favoriten zu nennen. Natürlich
   nicht sich selber. Teilnehmer die bis dahin keine Stimme abgegeben haben,
   werden selber vom Event ausgeschlossen.

* Der Gewinn von Casa di Falcone wird direkt von Casa di Falcone verschickt.

* Alle anderen Gewinne werden direkt von mir verschickt.

* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

* Teilnahme erst ab 18 Jahre.

* Versand nur innerhalb Deutschland.

So das waren nun alle Regeln. Bitte lest die Teilnahmebedienungen genau durch. Wäre schade wenn es daran scheitert. Den ich kann und werde keine Ausnahmen machen. Wer sie nicht einhält wird leider ausgeschlossen.

Nun viel Spaß beim backen, basteln und zaubern. Lasst eurer Kreativität freien Lauf:-).

Jeder von euch kann den Fyler-Banner gerne mitnehmen und auf seinem Blog verlinken. Ich freue mich über jede Verlinkung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, die dieses Event erst so richtig möglich gemacht haben.

Die Gewinnpakete:
 
 
Die Flyer-Produkte: