Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Mittwoch, 4. Dezember 2013

{Kekse} Cashew-Karamell-Kekse...

... Sternchen und Herzchen!

Die Kombination Nuss und Karamell... als ich das gelesen habe musste ich sie sofort backen. Noch eine Liebe von mir ist eindeutig Karamell, da kann ich mich reinlegen.

Als ich meinen Eltern eine ganze Keksmischung mitgegeben habe, haben meiner Mama diese Kekse am besten geschmeckt. Mein Papa war süß: "Auf manchen Keksen hat es nach Salz geschmeckt". Schön, wenn man es merkt, denn es war tatsächlich Fleur de Sel unter der Cashew-Karamell-Mischung.

Zutaten:

* 60 g Zucker
* 40 g Cashewkerne (ich habe geröstete verwendet)
* 180 g Mehl (gesiebt)
* 1 Prise Salz
* 2 EL brauner Zucker
* 2 Päckchen Vanillezucker (oder 6 TL)
* 60 g Sahne
* 120 g kalte Butter
* 4 kräftige Prisen Fleur de Sel
* 2 EL Milch


Zubereitung:

Den Zucker in einer kleinen Pfanne goldbraun karamellisieren. Die Cashewkerne komplett (ohne zu zerkleinern) in dem karamellisierten Zucker untermischen. Die Masse komplett auf einem Backpapier (doppelt gefaltet) flach verteilen und abkühlen lassen.

Das Mehl, das Salz, den brauen Zucker und den Vanillezucker miteinander vermischen. Die Butter würfeln und mit der Sahne komplett zur Mehlmischung dazugeben. Am besten mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren lassen. Geht aber auch mit der Hand :-). 

Die Schüssel mit dem Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit kann man die erkaltete Cashew-Karamell-Masse im Turbo Chef oder mit einem Messer klein hacken. Das Fleur de Sel dazugeben und vermischen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 3 mm ausrollen und die gewünschte Form ausstechen. Ich bevorzugte diesmal Sterne und Herzen.

Die ausgestochenen Kekse auf das Backblech legen, mit der Milch betreichen und je ein gestrichenen Teelöffel der Cashew-Karamell-Masse gleichmäßig darauf verteilen. 

Die Kekse etwa 10 bis 12 Minuten und anschließend auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Das Rezept reicht für etwa 50 Kekse.


Mein persönliches Fazit:

Ein Gaumenschmauß für Karamell-Fans. Ich werde diese Kekse sicherlich nicht nur zu Weihnachten backen. Cashew und Karamell kann man gut übers komplette Jahr essen. Es ist ziemlich einfach in der Zubereitung, macht aber optisch und geschmacklich wirklich was her. So liebe ich es :-).


Das Rezept habe ich aus dem Buch von "Weihnachtsplätzchen von GU.


Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.

Kommentare:

  1. Hi Karen!

    Deine Kekse sehen sehr toll aus. Ich stelle mir gerade vor wie sie schmecken. Lecker mit dem Salz dabei!
    Könnte mir noch Schokolade dazu vorstellen. Jummi! :)

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  2. Nüsse und Karamell....ich liebe deine Sternchen und Herzen jetzt schon! :)

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Der Wahnsinn! Yummy. Darf ich welche haben?
    Auf meinem Blog gibt es heute auch Karamell Sterne... Witzig^^ :)
    Vielleicht magst du dir mein Rezept ja auch mal angucken.

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  4. WOW Die sehen ja lecker aus.
    Liebe Grüße
    Linne

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ganz, ganz lecker aus :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3