Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Cake Pops mit Schoko...

... der Kuchen am Stiel!

Klein, fein, handlich, lecker und schnell. Soll ich noch mehr Gründe aufzählen, warum ich diese kleinen Kügelchen für mich der Star sind? Mama hat sich für die Arbeit die kleinen Leckerbissen gewünscht... nach dem Rezept wurde schon ein paar Mal gefragt und hier ist es endlich:-).

Zutaten:

* 70 g weiche Butter
* 60 g Zucker
* 1 Ei (Größe M)
* 60 g Mehl

* 1 Messerspitze Backpulver
* 2 EL Kakao
* 40 g Frischkäse
* 70 g Puderzucker
* Cake Melts (Farbe nach belieben, ich benutze
DIESE)
* Zuckerstreusel als Deko
* Cake Pop Stiele (12 Stück)
 

 
Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Kastenform mit Butter einfetten.

Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Bei der kleinen Menge eignet sich am besten ein Handmixer. Das Ei dazugeben und weiter rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach zur Butter-Ei-Masse geben und weiterrühren. Ganz zum Schluss nun den Kakao vollständig dazu rühren bis sich alles schön verbunden hat.

Den Teig in die Kastenform füllen, gleichmäßig verteilen und etwa 25 Minuten backen. Stechprobe nicht vergessen.

Den Kuchen nach dem Backen noch etwa 30 Minuten in der Kastenform ruhen lassen und komplett runterkühlen lassen.

Für die Cakepops nun den Frischkäse mit dem Puderzucker (gesiebt) zu einer glatten Masse verrühren. Von dem Kuchen die harten Stellen abschneiden und den Rest zur Frischkäse-Masse fein hinein bröseln. Aus dem Teig 12 gleichgroße Kugeln formen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Wenn es schnell gehen muss reichen auch 30 Minuten.

Die Cake Melts über einem Wasserbad zum schmelzen bringen. Die Stiele etwa 1 cm hineintunken und in den Cakepop stecken. Kurz antrocknen lassen. Die Cake Melts, die ich benutzt habe trocknen sehr schnell. Und zwar diese HIER. Anschließend den ganzen Cakepop in die Cake Melts tunken eventuell mit Deko bestreuen und komplett trocknen lassen. Ich habe sie kurz in der Hand gehoben und sie dann kopfüber in Mini-Muffin-Formen gegeben.
 


Mein persönliches Fazit:

Mehr als "yummi" und "lecker" und "hmhmmm" kann ich gar nicht sagen:-). Sie sind ganz schön fluffig und zergehen quasi im Mund.

Die roten Cake Melts habe super schnell und spontan gebraucht. Da habe ich meinen Papa schnell zu Diana`s Backstübchen geschickt :-). Schön das Sie gleich ums Eck ist. Wer nicht bei mir in der Nähe wohnt, kann sie auf HIER bestellen.


Info: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen weitergebe.

Kommentare:

  1. MMmh, das schaut fein aus!
    Da würde ich mir gleich einen nehmen! :-)

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karen,

    die Cake Pops sehen ganz süß aus. Sie erinnern mich an Zuckeräpfelchen! :)

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  3. Zu Dianas Backstübchen wollt ich auch schon immer mal hin... gehen wir da mal zusammen hin, sonst wird das glaube ich nie was ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Deine Pops sind dir toll gelungen und sind ganz bezaubernd! *thumbs up*

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Karen,

    habe es heute ausprobiert. Ist gut gelungen. Bringe ich als Mitbringsel in mein Geschäft mit.
    MHMMMMMmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm lecker sind sie.
    Nochmals Danke.

    Mach weiter so.

    Lg Silvia

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3