Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Mittwoch, 11. September 2013

Kirsch-Softcake-Muffins...

... ala Miss Blueberrymuffin!
 
Als ich das Rezept bei Katharina von Miss Blueberrymuffin gesehen habe, musste es auf meine To-Bake-Liste. Alleine ihre Fotos waren schon zum anbeißen... nun habe ich nachgebacken. Sie hat es in dem Buch Kekskuchen vorgestellt.

Zutaten:

* 300 g Soft Cake Kekse (z.B. von Griesson)
* 175 g Sauerkirschen aus dem Glas
* 100 g weiche Butter
* 50 g Zucker
* 1 Päckchen Vanillezucker (oder 3 TL)
* 2 Eier
* 150 g Mehl (gesiebt)
* 1 TL Backpulver
* 1/2 TL Natron
* 75 g Naturjoghurt
* 150 ml Sauerkirschsaft (der Saft der Sauerkirschen aus dem Glas)
* 20 g Zucker


Zubereitung:

Als erstes habe ich die Kirschen abtropfen lassen. Den Saft bitte auffangen, denn der wird später noch gebraucht um einen Sirup herzustellen.

Den Backofen nun auf 180 Grad Ober-/ und Unterhitze vorheizen und die Muffinbackform mit Papierförmchen auslegen. In diese Papierformen jeweils einen Softcake mit der schokoladigen Seite nach oben legen. 6 Softcake-Kekse auf die Seite legen, denn die werden nachher für die Dekoration benötigt. Die restlichen Softcakes-Kekse grob würfeln und zur Seite stellen.

Für den Teig die Butter cremig aufschlagen. Nun erst den Zucker dazu mischen, anschließend den Vanillezucker und zum Schluss die Eier einzeln dazu geben und komplett zu einem glatten Teig verrühren.

Das Mehl, den Backpulver und das Natron mischen und kurz unter die Buttermischung rühren. Den Naturjoghurt dazugeben und ebenfalls nur kurz vermischen. In den geschmeidigen Teig nun mit einem Teigschaber die Kirschen und den gewürfelten Softcake unterheben.

Den Teig nun gleichmäßig auf die Papierbackformen verteilen. Nicht erschrecken, die Form wird randvoll:-), aber beim backen ist nichts übergelaufen. Gebacken werden die Muffins etwa 20-30 Minuten. Meine waren nach etwa 25 Minuten so weit.

Die Muffins nach dem backen zum abkühlen direkt aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für den Sirup 150 ml von dem aufgefangenen Kirschsaft mit den 20 g Zucker auf mittlerer Hitze etwa 15-20 Minuten köcheln lassen. Man merkt beim köcheln, wenn sich der Saft eindickt. Danach habe ich ihn ein wenig abkühlen lassen, damit er beim übergießen der Muffins nicht gleich einzieht.

Die 6 Softcake-Kekse die am Anfang zur Seite gestellt wurden nun halbieren. Die abgekühlten Muffins mit dem Sirup beträufeln und jeweils eine Hälfte auf den Sirup legen. Der Softcake sollte da ankleben, bei mir hat es geklappt. Wer möchte kann gerne noch ein paar Sauerkirchen darauf legen, wenn welche übrig sind. 


Mein persönliches Fazit:

Es lohnt sich definitiv etwas von Katharina nach zu backen. Es war wirklich lecker, saftig und fluffig. Toll aussehen tuen sie dazu auch noch, nicht wahr :-)

1 Kommentar:

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3