Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Dienstag, 28. Mai 2013

Schokoladen Cookies (American Style) ...

... ein riesen Genuss!


In letzter Zeit bin ich im Cookie-Rausch. So viele Möglichkeiten und so lecker. Zum verschenken, zum mitbringen und natürlich zum selber naschen :-). Erschreckt nicht an den Zuckerangaben. Gerne kann man diese reduzieren. Ich habe sie jedoch genau so gemacht :-).

Zutaten:

* 275 g Mehl
* 125 g Speisestärke
* 1 TL Natron
* 1 TL Backpulver
* 1 1/4 TL Salz

* 250 g weiche Butter
* 240 g Muscovado-Zucker
* 190 g Zucker
* 2 Eier
* 2 TL Vanilleextrakt

* 600 g gehackte Zartbitterschokolade


Zubereitung:

Das Mehl, die Stärke, den Natron, den Backpulver und das Salz in eine Schüssel sieben.

Mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer, die Butter, den Muscovado-Zucker und den Zucker solange rühren bis eine cremige Masse entsteht. Weiter rühren und nach und nach die zwei Eier dazugeben. Anschließend den Vanilleextrakt einrühren.

Wenn alles verrührt ist, die Küchenmaschine oder den Mixer runterschalten und die Mehlmischung einrühren lassen. Nur kurz, also solange bis alle Zutaten nass sind.

Die gehackte Zartbitterschokolade mit einem Teigschaber oder ähnlichem unterrühren. 

Den Teig nun mit Klarsichtfolie bedecken und solange in den Kühlschrank stellen, bis der Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze eingestellt ist.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Esslöffelweise Teig darauf verteilen. Achtet auf Abstand. Den die Cookies gehen schön in die breite. Vielleicht neun Esslöffelklekse pro Blech.

Die Cookies etwa 12 - 15 Minuten backen lassen. Am Ende sollen Sie eine goldbraune Farbe erreichen.

Die fertigen Cookies auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und genießen. Sie heben in einer Blechdose mindestens zwei Wochen.


Zum verschenken gibt es tolle Verpackungen bei Casa die Falcone. Die komplette Verpackung habe ich dort gekauft :-). Süß nicht wahr?

Mein persönliches Fazit:

Lecker! Lecker! Lecker! Der Teig reicht etwa für 40 große Cookies. Hammer, oder? Ich war hin und weg. Klar, der Zuckergehalt ist bombastisch. Aber darauf soll man ja nicht achten, wenn man naschen will.

Das Rezept ist aus dem Buch meiner Lieblingsbuchautorin Cynthia Barcomi: Let's Bake: 70 wundervolle Back-Rezepte, die perfekt gelingen! Zwei Ihrer Bücher besitze ich und das ist auch gut so! Ich habe schon einige Rezepte daraus gebacken und muss sagen, dass ich nach jedem Rezept immer mehr von ihr begeistert war.  

Kommentare:

  1. Die Verpackung ist ja süß :) Und die Kekse bestimmt mega lecker...jetzt hab ich hunger!! ^^
    Grüßle
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Die schauen sehr lecker aus!
    Und vorsichtig!! Bei mir ist der Cookie-Wahn bereits seit Anfang des Jahres ausgebrochen und er hält immer noch an... :-/

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh lecker...trotz des vielen Zuckers ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ich hätte eine Frage was ist muscovado Zucker? Würde diese Cookies schrecklich gerne nach backen sie sehen sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-),

      Muscovado Zucker ist unverarbeiteter, brauner Zucker. Den bekommt man gerne im Bioladen. Er karamellisiert soooo super :-))

      Ich hoffe du findest ihn.. ansonsten schau mal online bei American Heritage.

      Liebe Grüße
      Karen

      Löschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3