Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Montag, 17. Dezember 2012

Vegan Rock´n Roll X-Mas mit Haselnuss-Spekulatius

Haselnuss-Spekulatius (vegan)
 
 
Für Kalinka und Jassek backe ich mal wieder vegan. Diesmal sogar für ein Gewinnspiel: Rock´n Roll X-Mas. Beim Vegan Kaffeeklatsch habe ich ja schonmal mitgemacht und es macht echt Spaß! Einfach mal was neues probieren. Da ich keine Veganerin bin, ist es für komplett eine andere Welt. Die kennenzulernen ist echt spannend:-).

Zutaten:

130 g helles Weizenmehl
70 g Feinkristalzucker
70 g vegane Margarine (Alsan)
40 g gemahlene Haselnüsse
4 EL Sojadrink
3 g Weinsteinbackpulver
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
1 EL Soja Cuisine
40 g grob gehackte Haselnüsse zum Verzieren


Zubereitung:

Das Mehl, den Zucker, die gemahlenen Haselnüsse, das Backpulver, den Vanillezucker, das Spekulatiusgewürz und das Salz gründlich mischen.

Sojadrink und klein geschnittene Margarine dazugeben und alles rasch zu einen glatten Teig verarbeiten. Diesen in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 1Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 3 Millimeter dick ausrollen. Die gewünschten Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ich habe sie mit Hilfe einer "Spachtel" von der Arbeitsfläche auf das Backblech transportiert.

Die Plätzchen dünn mit der Soja Cuisine bestreichen, mit den gehackten Haselnüssen bestreueb und um vorgeheizten Ofen circa 10 Minuten hellbraun backen. Die Plätzchen sind dann noch sehr weich. Also vorsichtig auf ein Kuchengitter geben und vollständig abkühlen lassen.


Mein persönliches Fazit:

Ich bin ja keine Veganerin, aber von den Plätzchen bin ich echt begeistert. Sie sind verdammt lecker. Wer Nüsse und Spekulatius mag hat mit den Plätzchen die perfekte Mischung. Zum ersten Mal habe ich mit veganer Margarine gebacken. Am Endprodukt merkt man das überhaupt nicht :-). Ich bin ja gerade ein wenig auf Experimentierkurs mit veganem Gebäck! Bisher sehr zufrieden.

Das Rezept ist aus dem Buch "Vegane Weihnachtsbäckerei von Roland Rauter".

Kommentare:

  1. Die sehen echt lecker aus, würde ich auch nicht nein dazu sagen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhh, ich liebe Spekulatius :D

    Hast du dir das Buch zugelegt, Karen? Ich hab jetzt schon so oft davon gelesen, es soll echt gut sein!

    Ich find´s sooooo toll, das ihr Mädels euch ausprobiert und die Vegan Kaffeeklatsch Tafel mitdeckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jassek:-).

      Es macht mir auch echt Spaß. Ich liebe Herausforderungen! Und das Buch ist dafür echt spitze! Zwei Plätzchen habe ich schon gemacht und die sind super geworden und waren Sau lecker. Für den Preis ist das Buch echt Top. Also zu empfehlen. Alice hat es auch. Sie hat es mir empfohlen.

      Ich bin aber für mich noch auf der Suche nach einem Backbuch wo nicht nur Kekse drin sind.

      Löschen
    2. Ich hab das Buch auch und es ist super toll.

      Ich freu mich sehr,dass du wieder dabei bist. viel Glück.

      Löschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3