Karens Backwahn

Karens Backwahn

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Sonntag, 23. Dezember 2012

Glühweingelee

Glühweingelee
 
 
Glühwein kennt ihr sicherlich alle vom Weihnachtsmarkt oder der alljährigen Weihnachtsfeier. Ich habe dieses tolle Geleerezept gefunden. So kann mich diese tolle weihnachtliche Gewürzmischung zur Weihnachtszeit auch zum Frühstück begleiten! Als Geschenk ist es natürlich auch prima geeignet...:-)

Zutaten:

* 1 unbehandelte Orange (Bio)
* 500 ml Rotwein
* 8 Gewürznelken
* 4 Sternanis
* 4 Zimtstangen
* 450 ml heller Traubensaft
* 300 g Gelierzucker 3:1


Zubereitung:

Die Orange heiß waschen, abtrocknen und mit einem Schäler dünn abschälen (ohne das weiße). Die Schale gemeinsam mit dem Rotwein, den Nelken, den Sternanis und den Zimtstangen in einen Topf geben und aufkochen. Dann vom Herd nehmen, Deckel drauf und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Die Einmachgläser (bei mir waren es 5 kleine) inklusive Deckel in sprudelndem Wasser etwa 3 Minuten auskochen. Mit einer Gabel herausholen und von alleine trocknen lassen.

Einen größen Topf bereit stellen. Ein feines Sieb darüber halten und die Gewürze aus dem Rotwein abgiesen. So kommt nur die reine Flüssigkeit in den Topf.

Ich habe jeweils eine Zimtstange und ein Sternanis in ein Einmachglas gegeben. Dazu habe ich die benutzen Gewürze aus dem Rotwein verwendet.

Den Traubensaft und das Gelierzucker dazugeben und unter ständigem rühren aufkochen. Etwa 3 Minuten schön köcheln lassen und fleissig weiterrühren. Bei mir ist kein Schaum entstanden. Könnte aber passieren. Dann einfach mit einem Löffel entfernen.

Nun einfach auf die Einmachgläser verteilen, fest zudrehen und auf dem Kopf etwa 10 Minuten stehen lassen. Danach umdrehen und komplett abkühlen lassen.


Mein persönliches Fazit:

So einfach geht ein prima Weihnachtsgeschenk! Schmecken tut es auch typisch weihnachtlich und ist sehr einfach herzustellen. Macht sich quasi von alleine:-). Alle Jahre wieder...

Auch ein tolles Danke an Casa die Falcone, die es mir möglich machen, meine Gebäcke so schön verpackt zu verschenken!

1 Kommentar:

  1. Ich kenne den Glühweingelee zwar nicht vom Weihnachtsmarkt, jedoch von Glühwein-Spitzbuben, welche ich dieses Jahr dank meiner Nachbarin testen durfte - aufjedenfall Grund genug um deinen Gelee nachzumachen!

    liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3