Mein Leben und das Backen...

Mein Leben und das Backen...

Nicht nur das Backen alleine macht Spaß - das Gebackene mit anderen zu teilen ist die größte Freude!

Montag, 10. Dezember 2012

ChocolART... Schokolade soweit das Auge reicht

Die ChocolART in Tübingen mit Sonja erforscht


Was gibt es Samstags schöneres, als im kalten Schnee mit Sonja von The whitest cake alive und ihrer Mama durch den Schokoladenmarkt zu laufen? NICHTS!

Die 60 Kilometer Hinfahrt haben wir auf uns genommen. Das Wetter war zum Glück so nett, und hat es nicht schneien lassen:-). So waren die Straßen frei und wir kamen ruck zuck in Tübingen an. Die Autofahrt war zusätzlich auch sehr amüsant.

Ankunft war etwa 10:30 Uhr. Der Sonnenschein am morgen hat es echt angenehm gemacht durch die fast leeren Straßen zu laufen. Am Holzmarkt war noch kaum was los. Perfekt um alle Stände zu erforschen.

Als erstes haben wir uns eine Infobroschüre besorgt, damit wir wissen was es so alles gibt. Und es gab eine Menge:

Der Madavanilla-Stand ist uns direkt ins Auge gestochen. Sonja und ich bestellen dort unsere Vanilleschoten. Zusätzlich hatten sie auch einen Gewürzstand aufgebaut. Juhuuu. Die Rosenblüten und die Zimtblüten musste ich einfach mitnehmen. Die Zimtblüten bräuchte ich mal für ein Rezept. Nun habe ich sie und weiß nicht mehr wofür:-). Aber das fällt mir sicherlich bald wieder ein!



An der Kakaobar konnte ich mich dann echt nicht entscheiden, welchen Kakao von Beckscocoa ich mir kaufen will:-). Es gab so viele tolle, exotische Geschmacksrichtungen mit den Namen Chill Bill, Before Nine, Monk´s Desire oder Lemoncherry. Genial oder? Nachdem ich mit einem Holzstab das Pulver probieren durfte habe ich mich für "Into the Hazel" und "White Wedding" entschieden. Hasselnuss, Vanille und Kokos sind einfach ein Traum...



Auf der Zunge zergehen lassen, haben wir uns auch das tolle Kakao Konfekt von Goufrais. Mini-Mini-Guglhupf Konfekt einfach auf die Zunge legen und es zerläuft... herrlich. Ein Päckle mit 19 Gugl hab ich mir natürlich mitnehmen müssen:-).


Einen kleinen Zwischenstopp haben wir am Stand von Pralinenbote eingelegt. Uns sind langsam die Hände eingefroren, also brauchten wir dringend eine heiße Trinkschokolade. Eine kleine Praline gab es zum Getränk dazu. Sehr nett:-). Leider war die Vollmilch-Trinkschokolade schon ausverkauft. Die Onlinebestellung ist schon fast getätigt! Den sie war echt "sau lecker".


Irgendwann habe wir auch hunger auf was deftiges bekommen. Auf den Weg dahin, haben wir einen kleinen Honigstand entdeckt. Und seh her, es gab Weihnachtshonig mit Schokolade:-). Da habe ich gleich zwei mitgenommen. Einmal für meine Eltern und einmal für mich.


Nach dem essen wollte Sonja unbedingt in den Laden "Mokka". Den kannte sie schon. Da der Laden kein Schild hatte, sind wir vorerst dran vorbeigelaufen. Zum Glück gibt es heut zu Tage Smartphones. So haben wir den Laden doch noch gefunden. Es hat sich gelohnt. Ein kleiner, schnuckeliger Laden der von alleim etwas hat. Kakao, Tee, Pralinen... Da ich schonmal in Tübingen bin, habe ich mir einen "Roten Tübinger" Tee gekauft (und natürlich ein paar Pralinen im Cupcakelook). Es ist ein Roibuschtee der sehr fruchtig gerochen hat. Am selben Abend habe ich ihn auch schon probiert... sehr lecker!


Ganz begeistert war ich von Art of Chocolate. Ganz tolle Pralinen mit schönen Mustern. Das Auge isst ja schließlich mit. Eine Stange mit Nougat-Pralinen waren da schnell gekauft:-).


Zum Schluss wollte Sonjas Mama noch Brot kaufen. Also sind wir zum Bäcker rein. Beim anstehen ist uns die Pralinenwerkstatt aufgefallen. Zum Glück! Den die haben Pralinenhohlkörper verkauft. Toll war es vorallem, da die wirklich preiswert waren. Eine Palette mit 64 Stück für 5,00 €. Jippie und gekauft:-)!


Natürlich gab es noch jede Menge andere Stände, wie z.b. Schell, Cioccolateria und Ritter Sport (da muss ich sagen, dass Ritter Sport total unfreundlich war. Ich habe nach der Nuss-Nougat-Creme gefragt. Da wurden die richtig zickig! Oje Oje).


So schnell gingen 5 Stunden um. Das lag unter anderem auch an der tollen Begleitung! Mit Sonja ist es ja immer wieder ein Genuss. Diesmal durfte ich sogar zwei ihrer Sorte geniessen. Ich kann es nur immer wieder betonen, wie toll es ist Sonja kennengelernt zu haben... und nun auch ihre Mama!

Als Dankeschön, dass ich gefahren bin, waren die zwei Damen so süß und haben mit Leckerein mitgebracht. Die Kekse sind schon alle weg:-)... LECKER!

Vielen lieben Dank dafür! Ich bin doch sehr gerne gefahren...


Nächstes Jahr gehe ich auf jeden Fall wieder hin...

Wer sich für Sonjas Bericht interessiert, darf gerne HIER reinlesen!

Kommentare:

  1. Ohhhhh! Da wäre ich sooo gerne dabei gewesen :)
    Da hätte ich bestimmt auch noch einges ans Ideen für die Bruchschokolade gefunden :D

    Ich bin wirklich neidisch auf euch beide!

    AntwortenLöschen
  2. Nächstes mal musst du mal Abends hin. Ist wirklich schön, alles so toll beleuchtet :-)

    AntwortenLöschen

Dir gefällt mein Post oder Du hast irgendwelche Anregungen? Dann freue ich mich, wenn Du mir ein Kommentar hinterlässt <3